Van-Gaal-Nachfolge: Elber hat einen Favoriten

+
Giovane Elber.

München - Ex-Bayern-Star Giovane Elber hat in einem Interview seinen persönlichen Favoriten für die Nachfolge von Louis van Gaal als Bayern-Trainer genannt. Ob Bayern-Präsident Uli Hoeneß der gleichen Meinung ist, darf bezweifelt werden.

Bei Elbers Wunschkandidat handelt es sich nämlich um keinen geringeren als Ralf Rangnick. Der ehemalige Hoffenheim-Coach sei "ein guter Trainer und würde sicherlich gut nach München passen", sagte Elber bei Spox. "Es ist erstaunlich, was er mit so einem kleinen Verein wie Hoffenheim geschafft hat. Außerdem hat er ein gutes Auge für neue Spieler."

Starke Sprüche: Wie sich die Bayern einst mit Hoffenheim fetzten

Starke Sprüche: Wie sich die Bayern einst mit Hoffenheim fetzten

Rangnick zu Bayern? Ob Bayern-Präsident Uli Hoeneß das genauso sieht wie der ehemalige Spitzenstürmer? Zwar kursierte der Name des "Fußball-Professors" als möglicher Nachfolger van Gaals bereits, wurde aber recht schnell als unrealistisch abgetan. Es hieß, Hoeneß komme mit der forschen Art des Schwaben nicht klar. Als Rangnick Ende 2008 mit Hoffenheim mit frechen Sprüchen von der Tabellenspitze grüßte, stichelte Hoeneß: "Der verträgt die Höhenluft nicht."

Die Entscheidung des FC Bayern, bis Saisonende an Louis van Gaal festzuhalten, begrüßt Elber. "Ich hätte es genauso gemacht. Es steht am Mittwoch das wichtige Rückspiel gegen Inter Mailand an, da ist es gut, einen Trainer zu haben, der die Mannschaft kennt", so der Brasilianer. Andererseits: "Wenn sie aber ausscheiden, gehe ich davon aus, dass man ihn doch noch vor dem Saisonende entlässt."

wi

auch interessant

Meistgelesen

Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe

Kommentare