tz-Kolumne

Heinrich heute: Carlo will den Ball nicht mehr

+
14.08.2016,  DFL Supercup 2016, Dortmund - FC Bayern

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er eine weitere Carlo-Kolumna.

Herzlich willkommen, Benvenuti, zu unserer zweiten Carlo-Kolumna. Thema ist die Taktik, die Ancelotti ab heute spielen lässt. Wissen Sie, was man munkelt? Angeblich will er den Ball nicht mehr! Unter Pep selig hatte der FC Bayern ja selten unter 129 Prozent Ballbesitz. Carlo scheint das wurscht zu sein, bei ihm darf auch mal der Gegner die Kugel haben. Und weil der FC Bayern den Ball nicht mehr will, sind Bälle nun auch insgesamt weniger gefragt. Beim Ikea wuseln keine Kinder mehr durchs Bällebad. Zahlreiche Feuerwehrbälle sind abgesagt, und viele Promifrauen rüsten beim Doc ihrer Wahl wieder zurück. Reiner Calmund will abnehmen. Ballotelli findet keinen Verein mehr, nicht einmal als Balotelli. Gut für Reinhard Rauball, dass er gerade als DFL-Chef wiedergewählt wurde. Heute wär’s zu spät. Denn keiner will mehr einen Ball. Der Ball-Lack ist ab.

Jörg Heinrich

auch interessant

Meistgelesen

Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze

Kommentare