tz-Kolumne

Heinrich heute: Den hätte ja meine Oma gemacht!

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über einen Spruch, der beim Fußball immer mal wieder fällt.

Wie jeden Freitag möchten wir Ihnen auch heute eine Fußballfloskel vorstellen. Diesmal geht es um: „Den hätte ja meine Oma gemacht!“ Wenn Sie diesen Spruch mal wieder hören, wenn Thomas Müller danebengeschossen hat, sollten Sie weitere Erkundungen einziehen. Wo hat die sagenumwobene alte Dame ihr Talent her? Liegt es in der Familie? Handelt es sich um gar keine Großmutter, sondern um eine Kroos-Mutter? Hat die Oma übers Toreschießen hinaus weitere Talente? Ist sie spielstark und beherrscht den Senioren-Pass? Warum hat sie es bei so viel Talent bisher nicht über die Greisliga hinaus geschafft? Und dann gibt es noch ein Problem: Die Tore-Oma wäre ja leider nur ein Fall für die Frauen des FC Bayern. Bitte fragen Sie nach, ob es auch einen dazugehörigen Opa mit Vollstreckerqualitäten gibt. An einem laufstarken Renntner hätte Carlo sicherlich Interesse.

Jörg Heinrich

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare