tz-Kolumne

Heinrich heute: Mentholtrainer statt Mentaltrainer

+
FC Bayern München

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Vorliebe von Carlo Ancelotti für Mentholzigaretten.

Zugegeben: Carlo Ancelotti gefällt uns immer besser. Jetzt haben wir gelesen, dass Münchens neuer Lieblings-Italiener Mentholzigaretten raucht. Halleluja, Helmut Schmidt lebt! Damit steht fest, dass Carlo 96 wird, und noch viele glückliche Jahrzehnte beim FC Bayern vor sich hat. Bald wird er bei Maischberger sitzen und mitten aus einer undurchdringlichen Rauchwolke die Fußballwelt erklären. Auf der Wiesn werden wir endlich seine Loki kennenlernen, die allerdings aus Versehen Mariann heißt. Klasse, dass Carlo im Gegensatz zu Dortmunds hungerhakigem Tuchel so ein Genussmensch ist. Andere Klubs haben einen Mentaltrainer, der FCB hat einen Mentholtrainer. Fazit: Auch wenn manches noch im Nebel liegt – die Bayern stehen in der neuen Saison schon mächtig unter Dampf. Wenn Carlo in München nicht Meister wird, wäre das ganz schön Schwade.

Jörg Heinrich

auch interessant

Meistgelesen

Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage

Kommentare