Personalnot im Kasten

Helfen Starke oder Ulreich dem FCB II in Buchbach?

+
Tom Starke (l.) oder Sven Ulreich (r.) könnten theoretisch für die Reserve am Montagabend auflaufen.

FC Bayern München II - Die Mannschaft von Heiko Vogel tritt am Montag zum Nachholspiel beim TSV Buchbach an. Probleme gibt es bei der Position zwischen den Pfosten.

Weniger als 72 Stunden nach dem Spiel 0:0 bei der zweiten Mannschaft des FC Ingolstadt müssen die kleinen Bayern schon wieder ran: Am Montagnachmittag wird die Partie gegen den TSV Buchbach nachgeholt. Die noch ungeschlagenen Youngster von der Säbener Straße möchten beim oberbayerischen Kult-Klub den nächsten Sieg einfahren und den Abstand zu den Spitzenplätzen der Regionalliga verkürzen.

Doch wer hütet das Tor der Reserve? Leo Weinkauf ist nach seinem Platzverweis in Ingolstadt gesperrt. Routinier Andi Rössl plagt sich mit Rückenproblemen herum, sein Einsatz steht auf der Kippe. U19-Keeper Enrico Caruso, der nach Weinkaufs roter Karte dessen Posten im Tor übernahm, steht bereit. Auch Ron-Thorben Hoffmann, der allerdings beim 2:1-Sieg der A-Junioren am Sonntag über 90 Minuten spielte, könnte in die Bresche springen.

Oder kommt von ganz unerwarteter Seite Hilfe? Spielberechtigt wären nämlich auch die drei Torhüter des Profiteams: Manuel Neuer, Tom Starke und Sven Ulreich. Am Sonntagabend tretten die Stars im Supercup bei Borussia Dortmund an. Alle drei Torhüter sind mit ins Ruhrgebiet gereist, aber Trainer Carlo Ancelotti wird im Prestige-Duell um den ersten Titel der Saison wohl kaum drei Keeper einsetzen. Je nach dem, wann die Stars die Rückreise antreten, wäre ein Einsatz um 16 Uhr in Buchbach möglich.

Was dagegen spricht: In der Vergangenheit war es mehr als selten, dass nicht berücksichtigte Profis in der Regionalliga aufliefen. Abgesehen von den unter Pep Guardiola aussortierten Sinan Kurt (wechselte nach Berlin), Gianluca Gaudino (ausgeliehen nach Luzern) und Julian Green (kämpft derzeit um einen Platz im Ancelotti-Kader) bekamen die Amateure kaum Profi-Verstärkungen. Vielleicht hat aber an der Säbener Straße auch ein Umdenken stattgefunden, denn wie schon in den letzten Jahren möchte man heuer endlich den Aufstieg in die 3. Liga packen.

Die SpVgg Unterhaching führt - mit einem Spiel weniger als die Verfolger - die Tabelle mit fünf Siegen aus fünf Spielen bisher souverän an. Die Mannschaft von Trainer Claus Schromm hat sich vor der Saison unter anderem mit den beiden Ex-Löwen Stephan Hain und Dominik Stahl verstärkt und zählt zu den Topfavoriten auf die Meisterschaft. Um nach dem Remis in Ingolstadt nicht weiteren Boden zu verlieren, würde eine Nominierung Starkes oder Ulreichs durchaus Sinn machen.

Ungeachtet der ungeklärten Frage zwischen den FCB-Pfosten will Trainer Heiko Vogel mit seiner Mannschaft den nächsten Dreier: "Wir wollen den dritten Saisonsieg", wird der 40-Jährige auf der Website der Roten zitiert. Seine Jungs seien heiß auf das Duell mit Buchbach. Die als mögliche Ausrede geltende kurze Regenerationszeit lässt er schon vor der Partie nicht gelten.

Doch die kleinen Bayern müssen aufpassen. TSV-Coach Bobenstetter und sein Team fühlen sich in der Rolle des Underdogs wohl. Letzte Saison kämpfte Buchbach beispielsweise den aktuellen Drittliga-Tabellenführer Jahn Regensburg auf heimischem Platz mit 1:0 nieder. Auch ein etablierter Torhüter würde den 55-Jährigen nicht nervös machen, da er den Kader des FCB II ohnehin als überdurchschnittlich stark einschätzt: "In dieser Saison haben die Bayern ein ganz anderes Gesicht, man kann hier eigentlich nicht mehr von einer U 21 oder einer U 23 sprechen, sondern nur noch vom FC Bayern II", sagte der Trainerfuchs im Vorfeld der Partie. Die Hausherren können gegen die Vogel-Elf befreit aufspielen und werden nach dem 4:0-Sieg gegen Schalding-Heining am Freitagabend mit breiter Brust auflaufen. 

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
So endete FC Bayern gegen Atletico Madrid
So endete FC Bayern gegen Atletico Madrid

Kommentare