Präsident über Erwartungen an den Neuen

Hoeneß: Martinez muss nicht spielen wie Messi

München - Javi Martinez findet sich immer mehr ins Bayern-Team ein. Uli Hoeneß hat sich nun noch mal zur Ablösesumme für den Spanier geäußert - und zu den Erwartungen an ihn.

Für kurze Zeit stockte den Fans in der Arena der Atem. Mitte der zweiten Halbzeit gegen Wolfsburg (3:0) wurde Javi Martinez an der Außenlinie behandelt, fasste sich dabei mit schmerzverzerrtem Gesicht an den Unterschenkel. Nach dem Spiel gab Bayerns Maestro gegenüber der tz aber Entwarnung. „Nichts Schlimmes, ich habe nur einen Schlag drauf bekommen. Es tut weh, dürfte aber nicht weiter schlimm sein“, so der 40-Millionen-Euro-Mann.

Javi Martinez (l.) ist fürs Toreverhindern zuständig, nicht für den ganz großen Glanz.

Zum Glück, schließlich sind die Unterschenkel von Martinez so einiges wert. Einiges, aber keine 40 Millionen Euro – dieser Meinung ist jedenfalls Uli Hoeneß. „Man darf einen Fehler nicht machen, nämlich zu glauben: Der hat jetzt 40 Millionen gekostet“, so der Bayern-Präsident. „Der hat nach normalen Maßstäben zehn, 15 Millionen zu viel gekostet. Aber das war nun mal im Vertrag so drin! Man darf jetzt nicht erwarten, dass er wie Messi oder Ronaldo spielt! Das wollen wir auch nicht.“

Javis Aufgabe ist eine andere, ziemlich lapidare. Hoeneß: „Er soll verhindern, dass wir Tore kriegen.“ Und keiner erledigt diese Aufgabe so gewissenhaft wie der Spanier. Einer, der davon profitiert, ist Bastian Schweinsteiger. Hoeneß: „Ich denke, das gibt Bastian viel mehr Freiheiten, dann kann er mal mit nach vorne gehen und offensiver spielen. Wenn Javi funktioniert, ist das ganze System Bayern viel stabiler.“ Dabei handelt es sich um eine Symbiose – auch Martinez lernt von Schweini. Sammer sagt: „Wie Bastian das spielt, das Spiel liest! Da Javi nicht dumm ist, orientiert er sich daran!“

Und was sagt der Spanier? Der war einfach nur glücklich, dass Heynckes ihn gegen die Wölfe brachte. „Ich habe es genossen, erneut unter den elf Auserwählten zu stehen“, so der 24-Jährige. „Ich fühle mich immer wohler hier, verstehe mich jeden Tag besser mit meinen Mitspielern, und das Wichtigste: Ich lerne immer mehr Deutsch.“ Alles muy bien…

lop, mic, jj

Spielerfrauen sehen lockeren Bayern-Sieg: Bilder & Einzelkritik - 2x Note 1

Spielerfrauen sehen lockeren Bayern-Sieg: Bilder & Einzelkritik - 2x Note 1

Rubriklistenbild: © sampics

Kommentare

BayRougeAntwort
(0)(0)

Hi! Entschuldige, dass meine Antwort so lange auf sich warten ließ, aber ich kann unter diesem Artikel keine Kommentare mehr als bayroter1 schreiben(eventuell kennst du das Problem auch)!

Die Antwort: Schau mal die Nicks der Poster auf dieser Seite. Dabei gibt es nur eine weibliche Name! Auf den Benutzer dieser Nick bezieht sich mein Text!
Allerdings habe ich gedacht, dass jeder Bayern-Fan hier weiß, wenn ich meine!
mfg.
bayroter1

BayRougeAntwort
(2)(0)

hi satori!
hier ist Bayroter1 mit dem Ersatznick!
Bei meinem Hauptkonto ist gerade das passiert, was du oben beschreibst, als ich diese Methode der tz zu kritisieren versuchte!!?
Wie du siehst passiert so was eher anderen als den besagten User!??

BayernaggertalAntwort
(2)(0)

Könntetst Du mir bitte diesen Frauennick nennen, damit ich auch bescheid weiß ? Wäre sehr nett von Dir ?!?
Es grüßt ein Bayernfan !!!

Alle Kommentare anzeigen