Er will im Sommer wieder spielen

Badstuber im Interview: "Ich bin gewiss kein Pechvogel"

Holger Badstuber
+
Holger Badstuber will im Sommer wieder für den FC Bayern spielen.

München - Holger Badstuber hat sich das Sprunggelenk gebrochen und fällt wieder lange aus. Trotzdem sagt der Spieler des FC Bayern nun in einem Interview: "Ich bin kein Pechvogel."

Holger Badstuber sieht sich auch nach seiner erneuten schweren Verletzung nicht als Unglücksrabe. „Mein Körper funktioniert. Ich fühle mich gut, ich fühle mich jung. Deshalb bin ich ganz gewiss kein Pechvogel“, sagte der Innenverteidiger vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München im FAZ-Interview (Mittwoch-Ausgabe). Auch die Bezeichnung „Katastrophe“ lehnt der 26-Jährige ab: „Eine Katastrophe ist das, was letzte Woche in Bad Aibling passiert ist.“ Bei einem Zugunglück waren dort elf Menschen gestorben.

Badstuber hat seit einem ersten Kreuzbandriss 2012 insgesamt zweieinhalb Jahre lang verletzungsbedingt gefehlt. Am Samstag erlitt er eine Sprunggelenksfraktur, was einige weitere Monate Pause nach sich zieht. Es sei ein „Trainingsunfall ohne Verbindung zu vorherigen Verletzungen“ gewesen, sagte Badstuber und sprach von einer „Alltagsverletzung, die mich nicht umhaut“. Er sei zuversichtlich, diesen Sommer wieder spielen zu können.

Mitleid hält der Nationalspieler für unangebracht: „Das ist mein Leben, das ist mein Job, das ist das Risiko, das dazu gehört, und das bin ich eingegangen. Und wenn es wieder passiert, nehme ich es an.“ Vielleicht sehe der Zuschauer in ihm „das wahre Leben, wie es auch in der großen Fußballwelt sein kann - von großen Höhepunkten bis zu üblen Tiefschlägen“. Dies erkläre die große Anteilnahme.

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich beeindruckt von Badstubers Kampfgeist. „Was er an Verletzungen erlitten hat, geht ja fast auf keine Kuhhaut mehr“, sagte er bei fcb.tv. „Aber was mir gefällt: Er geht sofort wieder mit Optimismus an die Sache, das ist wunderbar.“

Spieler des FC Bayern: Video-Clip als weitere Aufmunterung für Badstuber

Mit einem Video-Clip haben die Profis des FC Bayern München ihrem schwer verletzten Teamkollegen Holger Badstuber nochmals Mut zugesprochen. „Kopf hoch, Junge! Du bist so stark!“, sagte in dem kurzen Filmchen Franck Ribéry. „Wir versuchen diese Saison auch für dich zu gewinnen.“ Rechtsverteidiger Rafinha scherzte: „Holger! Ich kann auch Innenverteidiger spielen. Aber es ist besser, wenn du zurückkommst, mein Freund.“

Drei Tage nach seiner Operation am Sprunggelenk zeigte sich Badstuber, der für erste physiotherapeutische Maßnahmen an die Säbener Straße zurückgekehrt war, weiter zuversichtlich. „Ich habe das jetzt so oft erleben müssen. Daher ist der Optimismus bei mir verankert“, sagte der 26-Jährige am Dienstag bei FCB.tv. „Es gibt definitiv Schlimmeres. Mein Blick geht schon wieder nach vorne.“

Grüße für Holger Badstuber

Genesungswünsche vom Team - Holger Badstuber: "Es gibt Schlimmeres. Mit der Mannschaft zusammen hoffe ich, dass ich bald wieder auf dem Platz stehe."

Posted by FC Bayern München on Dienstag, 16. Februar 2016

sid/dpa

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
FCB-USA-Ticker: Badstuber nach Comeback heiß auf die Saison
FCB-USA-Ticker: Badstuber nach Comeback heiß auf die Saison
USA-Tour: Bayern-Pleite im Elfmeterschießen
USA-Tour: Bayern-Pleite im Elfmeterschießen
Ancelottis Dilemma: "Ich habe keine beste Elf"
Ancelottis Dilemma: "Ich habe keine beste Elf"

Kommentare