Gespräche verschoben: Holt Bayern Höwedes?

+
Lässt Horst Heldt (r.) Benedikt Höwedes für den richtigen Preis ziehen?

München - Der FC Bayern will sich mit einem neuen Innenverteidiger ausstatten. Jetzt flammen alte Gespräche über Benedikt Höwedes auf, die als geplatzt galten. Es soll eine Vereinbarung geben.

Lesen Sie dazu:

Heldt erklärt Höwedes für "unverkäuflich"

Marco Reus nicht zum FC Bayern? Nach der Entscheidung des Gladbacher Shootingstars für Borussia Dortmund und gegen den Tabellenführer hat Uli Hoeneß auf dem Transfermarkt zum großen Halali geblasen. Vorne und hinten will der FC-Bayern-Präsident aufrüsten, obwohl es in allen drei Wettbewerben bislang glänzend läuft. Eine "richtige Bombe" als Alternative oder Sturmpartner für Mario Gomez kündigte Hoeneß in der Süddeutschen Zeitung an. Die Bayern würden in Zukunft allerdings "eher versuchen, einen Innenverteidiger zu finden", als auf anderen Positionen tätig zu werden.

Korbsammler FC Bayern: Diese Spieler wollten nicht nach München

Korbsammler FC Bayern: Diese Spieler wollten nicht nach München

Hierbei kommt ein alter Kandidat ins Spiel: Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes! Schon im vergangenen Sommer hat sich Berater Volker Struth, der auch Toni Kroos vertritt, mit den Bayern über den Nationalspieler ausgetauscht - offiziell ohne Ergebnis. Das Portal goal.com berichtet nun, dass der FC Bayern und der FC Schalke vereinbart haben, sich im Sommer 2012 erneut über einen möglichen Transfer zu unterhalten. Das deckt sich mit den Informationen der tz, wonach der Spieler auf der Wunschliste des deutschen Rekordmeisters geblieben ist.

Bei neuen Gesprächen dürfte es sich vor allem um das liebe Geld drehen. Ruft Horst Heldt, der den Kapitän damals für "unverkäuflich" erklärt hat, wieder einen "Mondpreis" (Zitat Hoeneß im Gefeilsche um Höwedes' Kumpel Manuel Neuer) auf? Laut des Berichts "geht unter 17 Millionen Euro nichts".

tz

auch interessant

Meistgelesen

"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"

Kommentare