Was Thon und Neuruhrer dazu sagen

Ibrahimovic zum FC Bayern? Irres Gerücht beim "Bitburger Fantalk"

+
Schon bald ein Roter? Zlatan Ibrahimovic.

München - Bahnt sich da ein spektakulärer Wechsel an? Zlatan Ibrahimovic wird Paris St. Germain im Sommer verlassen. Zieht es den Schweden vielleicht zum FC Bayern? Ein Fußball-Experten hält das durchaus für möglich.

Update vom 14. Juni 2016: Nicht nur im Bitburger Fantalk ist ein möglicher Wechsel von Zlatan Ibrahimovic zum FC Bayern ein Thema. Auch der langjährige Chefreporter der Sport Bild könnte sich einen solchen Transfer durch aus vorstellen. Und er weiß noch mehr.

Es wäre der Transfer-Hammer der Saison: ein Wechsel von Superstar Zlatan Ibrahimovic zum FC Bayern München. 

Völliger Quatsch?

Offenbar nicht. Denn zumindest die Fußball-Experten Peter Neururer und Olaf Thon halten dies für möglich. 

Im "Bitburger Fantalk" auf Sport1 waren am Dienstagabend unter anderem Ex-Bochum Trainer Peter Neururer und der ehemalige Schalke- und FC-Bayern-Spieler Olaf Thon bei Moderator Thomas Helmer zu Gast. Zur Debatte stand gerade ein Wechsel von Miroslav Klose zu Eintracht Frankfurt. Thomas Helmer fragte in die Runde, ob dieses Gerücht nur eine "Ente", also völliger Schwachsinn, sei, oder ob da tatsächlich was dran sein könnte. Neururer hält diese Option durchaus für realistisch, zieht es den WM-Rekordtorschützen ja nach fünf Jahren bei Lazio Rom zurück in die Bundesliga. Auch ein Wechsel nach New York in die Major League Soccer (MLS) sei eine Option laut den Experten.

"Oder Ibrahimovic zum FC Bayern"

Doch dann wirft Olaf Thon plötzlich einen ganz anderen Namen in die Experten-Runde: "Oder Ibrahimovic zum FC Bayern?", fragt er. Helmer und Co. sind erstmal total baff. Meint er das jetzt ernst, fragt sich der ein oder andere Zuschauer. Thon legt nach: "Die Frage ist, ob das überhaupt geht."

Doch Peter Neururer hält das für gar nicht so unrealistisch: "Es wäre ja jetzt wieder Platz, weil Ibrahimovic mit Pep (Guardiola, Anm. d. Red.) nicht klar kommt, und Pep ja demnächst weg ist. Von dem her bietet es sich an." Der ehemalige Trainer des VfL Bochum spielt damit auf Guardiolas und Ibrahimovics gemeinsame Zeit beim FC Barcelona an, wo beide im Streit auseinander gingen. 

Thon: Ja, das war eine schöne Zeit"

Zum Abschluss kann sich Moderator Helmer einen Seitenhieb auf Olaf Thon nicht verkneifen: "Hat Olaf damals, als er gegangen ist auch gesagt: Ich kam als König und ging als Legende?". Nach einem kurzen Lacher springt Neururer Thon zur Seite: "Olaf war schon eine Legende, als er von Schalke zum FC Bayern gewechselt ist." Daraufhin schwelgt Thon in Erinnerungen: "Ja das war eine schöne Zeit".

Den Satz: "Ich kam als König und ging als Legende" postete Zlatan Ibrahimovic in den vergangenen Tagen in den sozialen Medien, nachdem er seinen Abschied aus Paris verkündete. Dort wurde er viermal nacheinander französischer Meister und erzielte 113 Tore in 122 Spielen für die Hauptstädter. Sogar eine Tribüne im Stadion wurde nach dem 34-Jährigen benannt. 

Dass ein Wechsel von Ibrahimovic zum FC Bayern im Sommer tatsächlich ein Thema wird, ist  eher unwahrscheinlich, "Ibra" zieht es wohl in die englische Premier League

Die Transfergerüchte rund um den FC Bayern

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler

Kommentare