FCB-Top-Torjäger hinter Lewandowski

Kimmich: Das ging ihm vor seinem Tor durch den Kopf

+
Jubeltraube um den Siegtorschützen von Hamburg: Die Bayern-Stars herzen Joshua Kimmich (2.v.l.).

München - Es war sein bisher wichtigstes Tor für den FC Bayern. Dank Joshua Kimmich gewann der Rekordmeister in Hamburg. Seine Teamkollegen gönnen es dem Youngster.

Beste Chancen hatten die Bayern in Hamburg vergeben, selbst die Top-Torjäger Robert Lewandowski und Thomas Müller konnten René Adler am Samstagnachmittag nicht überwinden. Alles lief auf den ersten Punktverlust des FCB in der laufenden Saison hinaus – doch dann kam Kimmich!

Zwei Minuten vor dem Ende war der 21-Jährige zur Stelle und traf zum 1:0 (88.). „Der Josh entwickelt auf einmal Torjägerqualitäten“, stellte Mats Hummels grinsend fest. Mit seinen zwei Saisontreffern steht Joshua Kimmich in der internen FCB-Liste hinter Lewandowski auf Platz zwei, dazu erzielte er in der Champions League gegen Rostov gleich noch einen Doppelpack. Gegen den HSV war der Nationalspieler aber nicht nur Torschütze, sondern auch Matchwinner.

„Zum Glück war es ein sehr wichtiges Tor, dazu noch ein sehr spätes“, freute er sich über seinen entscheidenden Treffer. Von Franck Ribéry war er mustergültig bedient worden, dennoch war das Tor gar nicht so einfach. „Der Ball ist vorher noch aufgesprungen“, meinte Kimmich und verriet, was in diesen Sekunden durch seinen Kopf ging. „Ich habe mir schon gedacht: Den darfst du nicht vermasseln, lange ist nicht mehr zu spielen.“ So belohnte er nicht nur seine Mannschaft, sondern auch sich selbst. Der Youngster war in Hamburg einer der besten Münchner (tz-Note 2), vor allem in der zweiten Halbzeit initiierte er viele Angriffe und suchte selbst den Abschluss.

Bayern ringt HSV nieder - Fünfmal Note 2, ein Fünfer

Ganz nebenbei betrieb er – wieder einmal – beste Eigenwerbung im Kampf um einen Stammplatz. Steht er jetzt gegen Atlético Madrid wieder in der Startelf? „Wie immer kann ich das nicht beantworten“, lächelte Kimmich mit seiner gewohnt höflichen Art.

Die lässt ihn auch im Team sehr gut ankommen, wie Hummels durchblicken ließ: „Wir freuen uns alle für Joshua. Er ist einer, dem man das einfach gönnt.“ Mal abwarten, ob Carlo Ancelotti ihm am Mittwoch den nächsten Einsatz gönnt …

auch interessant

Meistgelesen

FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare