Beim Supercup auf der Bank

Knieprobleme: Franck Ribéry fällt eine Woche aus

+
Franck Ribéry verpasst wegen einer Reizung der Patellasehne das Supercup-Spiel des FC Bayern gegen den BVB.

München - Franck Ribéry kann aufgrund einer Reizung der Patellasehne im Knie eine Woche lang nicht trainieren. Für das Supercup-Spiel am kommenden Mittwoch fällt er deshalb definitiv aus.

Franck Ribéry kämpfte bereits in den USA mit Knieproblemen und konnte deshalb von Trainer Pep Guardiola nicht eingesetzt werden. Auch am Samstag durfte er nicht beim Show-Training des FC Bayern in der Allianz Arena teilnehmen. Gegenüber Sport1 äußerte er am Nachmittag aber noch die Hoffnung, am Montag wieder ins Lauftraining einsteigen zu können. Wie die tz aus FCB-Kreisen erfuhr, wird daraus aber nichts. Franck Ribéry schlägt sich mit einer Reizung der Patellasehne herum. Er wird nach tz-Informationen die ganze nächste Woche nicht trainieren können. Damit fällt er definitiv für das Supercup-Duell gegen Borussia Dortmund aus. Und auch ein Einsatz beim DFB-Pokal gegen den SC Preußen Münster am kommenden Sonntag ist sehr fragwürdig.

Rafinha verletzt sich beim Show-Training des FC Bayern

Der 31 Jahre alte Franzose hatte die WM in Brasilien wegen chronischer Rückenbeschwerden verpasst, seit seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining Mitte Juli hatte er allerdings keine Beschwerden mehr. Neben Ribéry fehlten beim Show-Training des FC Bayern aus dem Kader der 24 Profis am Samstag lediglich die Rekonvaleszenten Thiago und Mitchell Weiser. Mit dabei war hingegen Rafinha, der sich auch gleich verletzte. Der Verteidiger knickte beim Show-Training um und zog sich eine Verletzung am linken Sprunggelenk zu. Mit bandagiertem Knöchel humpelte der Brasilianer aus der Arena. Eine genaue Diagnose lag zunächst nicht vor. Er muss nun ebenfalls erst mal pausieren.

FC Bayern: Gaudi beim Mannschaftsfoto-Termin

FC Bayern: Gaudi beim Mannschaftsfoto-Termin

pie/dpa

auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 

Kommentare