Pep befürchtet längeren Ausfall

Martinez: "Zu 99 Prozent ein Kreuzbandriss"

+
Javi Martinez nach seiner Verletzung.

Dortmund - Der FC Bayern bangt um Javi Martinez! Möglicherweise hat sich der Spanier beim Supercup-Spiel gegen Borussia Dortmund einen Kreuzbandriss zugezogen.

Mit ernsten Gesichtern verließen die Bayern-Verantwortlichen am Mittwoch das Dortmunder Stadion. Grund ist die vermutlich schwere Verletzung von Javi Martinez. Der Spanier war bei einem Schussversuch vor dem Dortmunder Tor unglücklich mit Marcel Schmelzer, den keine Schuld traf, zusammengeprallt und musste nach 31 Minuten mit der Trage in die Bayern-Kabine gebracht werden. Die erste Diagnose lautete: Verdacht auf Kreuzbandriss. Damit würde Martinez rund sechs Monate ausfallen.

„Es wird länger dauern“, bestätigte Trainer Josep Guardiola nach der 0:2-Niederlage des deutschen Fußball-Meisters. „Das ist ein großes Problem. Er war in überragender Form“, sagte Guardiola über den 25-Jährigen.

Martinez erhärtete die erste Diagnose nach dem Spiel in einer Videobotschaft auf Facebook. "Der Arzt hat mir gesagt, es sei zu 99 Prozent ein Kreuzbandriss", sagte der 25-Jährige.

Robert Lewandowski sorgte sich um seinen Teamkollegen. „Ich hoffe, dass es keine schlimme Verletzung ist, mal abwarten, was der Doc sagt“, so der Pole. Der Dortmunder ­Ilkay Gündogan, der seit einem Jahr wegen Rückenproblemen ausfällt, sagte in Richtung Martinez: „Ich habe ihn als sehr fairen Sportsmann kennengelernt. Ich wünsche ihm nur das Beste.“ Und Philipp Lahm befand: „Das wäre sehr bitter! Zum einen natürlich für ihn und zum anderen für uns, weil wir schon einige Verletzte haben.“ Sollte der Spanier lange ausfallen, hätten die Bayern nur drei Innenverteidiger (Jerome Boateng, Dante und Holger Badstuber). Möglicherweise werden die Bayern den Markt sondieren. Die Transferliste schließt am 2. September.

Für den FC Bayern ist es nach dem Reha-Rückschlag für Thiago Alcantara der zweite Schock in der Saisonvorbereitung. Der Mittelfeldspieler, der am Knie operiert worden war, wird womöglich noch bis Oktober aussetzen müssen.

Zum sportlichen Teil des Supercups äußerte sich Lahm. „Wir sind noch mitten in der Vorbereitung und haben definitiv noch keinen Rhythmus. Wir sind längst noch nicht bei 100 Prozent“, warb der zur Pause eingewechselte Weltmeister bei Sky um Verständnis für die mäßige Leistung. Lewandowski. „Das war das erste Spiel und die Vorbereitung war schwer. Das war offensiv noch zu wenig.“

sw/SID

auch interessant

Meistgelesen

Verpasster Dopingtest: Darum blieb Thiago ohne Strafe
Verpasster Dopingtest: Darum blieb Thiago ohne Strafe
Bayern-Neuzugang Renato Sanches leitet Siegtor ein
Bayern-Neuzugang Renato Sanches leitet Siegtor ein
Alaba überrascht mit neuer Frisur bei Instagram
Alaba überrascht mit neuer Frisur bei Instagram
Die Glücksbringer von Boateng, Götze & Co.
Die Glücksbringer von Boateng, Götze & Co.

Kommentare