Rummenigge weiht Gedenktafel ein

+

München - Vor der Allianz Arena wurde am Samstag eine Gedenktafel eingeweiht. Sie soll den ehemaligen Bayern-Präsidenten Kurt Landauer ehren.

Im Vorfeld des Bundesligaspiels des FC Bayern gegen den 1. FSV Mainz 05 wurde vor der Allianz Arena zu Ehren des früheren Bayern-Präsidenten Kurt Landauer am Kurt-Landauer-Weg vor der Münchner Allianz Arena eine Gedenktafel eingeweiht. Die Enthüllung der Tafel nahmen Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG, zusammen mit dem Neffen von Kurt Landauer, Uri Siegel, und dem Vorsitzenden des Kurt-Landauer-Fanclus aus Zürich, Peter Weisz, vor.

Allianz Arena: Einblicke in die Katakomben

Allianz Arena: Einblicke in die Katakomben

Kurt Landauer stand in unterschiedlichen Etappen an der Spitze des FC Bayern, insgesamt 19 Jahre lang und in politisch schwierigen Zeiten. Unter dem Visionär Landauer feierte der FC Bayern München im Juni 1932 seine erste Deutsche Meisterschaft - nur neun Monate später wurde der Jude Landauer zum Rücktritt gezwungen und im Konzentrationslager Dachau interniert, ehe es im gelang, in die Schweiz zu emigrieren. Nach dem zweiten Weltkrieg kam Landauer zurück nach München und ließ sich 1947 noch mal für vier Jahre zum Präsidenten seines geliebten Klubs wählen.

pm

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-"Fans" schießen bei Derby Böller auf Bayern-Kurve
Löwen-"Fans" schießen bei Derby Böller auf Bayern-Kurve
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Kimmich überrascht mit Aussage zu Pep
Kimmich überrascht mit Aussage zu Pep
Robben über seine Genesung: "Alles läuft nach Plan"
Robben über seine Genesung: "Alles läuft nach Plan"

Kommentare