DFB-Pokal, 2. Runde

Bayern gewinnt in Hamburg: Ticker zum Nachlesen

+

Hamburg - Der FC Bayern zieht mit einem souveränen 3:1-Sieg über den Hamburger SV in das Achtelfinale des DFB-Pokals ein: der Ticker zum Nachlesen. 

Update vom 8. November: Der FC Bayern ist am 11. Spieltag der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt zu Gast. Da sich David Alaba beim 2:0-Sieg gegen den AS Rom im Champions-League-Duell verletzt hat, fällt nun auch er aus. Das Team von Pep Guardiola wird trotzdem alles daran setzen, auch in der heutigen Partie (wie in allen Bundesliga-Spielen dieser Saison) ungeschlagen zu bleiben. In unserem Live-Ticker zum Duell Eintracht Frankfurt - FC Bayern verpassen Sie keine Minute des Spiels!

Update vom 4. November: Egal ob DFB-Pokal, Bundesliga oder Champions League - der FC Bayern lässt eigentlich alle Gegner alt aussehen. Am Mittwoch dürfen die Münchner wieder in der Königsklasse ran - und empfangen den AS Rom zum Rückspiel in der Allianz Arena. Das Ergebnis beim ersten Aufeinandertreffen lautete 7:1 für den FC Bayern. Wie geht es dieses Mal aus? In unserem Live-Ticker verpassen Sie keine Minute der Partie!

Update 2: Wir haben für Sie zusammengefasst, wo Sie die Partie FC Bayern gegen Borussia Dortmund im Live Stream und im TV sehen können. Auch im Radio können Sie das Spiel verfolgen. Alle Infos hier.

Update: Keine Verschnaufpause für den FC Bayern: Am Samstag empfängt der Rekordmeister den BVB daheim in der Allianz Arena. Vor dem großen Duell haben wir die Ausgangslage beider Mannschaften für Sie unter die Lupe genommen. Lesen Sie dazu unseren Fakten-Check zu Aufstellung und Taktik des FC Bayern und Borussia Dortmund.

Hamburger SV - FC Bayern München   1:3 (0:2)

Spielende: Damit verabschieden wir uns recht herzlich von unserem Live-Ticker und wünschen einen angenehmen Abend!

90+2: Minute: Mit dieser Szene endet die Partie zwischen dem HSV und dem FC Bayern. Die Roten feiern einen ungefährdeten Sieg und sind im Achtelfinale des DFB-Pokals. Glückwunsch!

90+2. Minute: Kurz vor Spielende noch einmal einen unschöne Szene. Ein Flitzer rennt auf den Platz zu Bayern-Spieler Franck Ribéry und schlägt ihm seinen Fan-Schal ins Gesicht. Eher sehr niedriges Niveau des Hamburg-Fans.

89. Minute. Müller mit der Riesenchance nach einem schnellen Konter der Bayern. Pizarro hat zunächst den Ball und gibt links rüber zu Müller der aus gut 15 Metern abzieht, doch Drobny kann mit einer hervorragenden Parade klären.

86. Minute: Van der Vaart wird steil geschickt und taucht auf einmal alleine vor Manuel Neuer auf. Zuerst schien es, als würde der Holländer die Chance vertändeln, doch sieht dann Lasogga und bedient ihn mustergültig mit einer schönen Flanke. Lasogga muss nur noch zum 1:3 einnicken. 

85. Minute: Tor für den HSV durch Lasogga. Nur noch 1:3.

81. Minute: Einer hat immer noch Lust und das ist Frack Ribéry. Auf der linken Seite setzt er immer wieder zum Dribbling an und kann so Bernat in Szene setzten, der es mit einem Schuss aus spitzem Winkel probiert. Doch der Ball geht knapp am rechten Pfosten des HSv vorbei.

77. Die Partie ist nun komplett zu einem Trainingsspiel verkommen. Die Bayern spielen die restliche Zeit souverän runter und wagen hin und wieder einen Vorstoß in Richtung Hamburger Tor.

75. Minute: Nächster Wechsel bei den Bayern. Claudio Pizarro kommt für Lewandowski.

73. Da erklingen die Sprechgesänge der Bayern-Fans für Franck Ribéry nach einem schönen Volleyschuss des Franzosen nach Flanke von Rode. Drobny kann gerade noch zur Ecke klären. Die Ecke danach bringt jedoch nichts ein.

70. Minute: Beide Trainer wechseln: bei den Hamburgern kommt van der Vaart für den unglücklichen Djourou. Beim FC Bayern kriegt Alonso eine Pause und wird durch Höjbjerg ersetzt.

68. Minute: Ein Lebenszeichen vom Hamburger SV. Lasogga prüft, ob Manuel Neuer noch wach bist und schießt aus mehr als 20 Metern halbrechter Position ab. Für Neuer jedoch kein Problem.

64. Minute: Nun steht auch der erste Wechsel bei den Bayern an. Sebastian Rode ersetzt Kapitän Philipp Lahm.

63. Minute: Die Bayern können nun ihr gewohntes Passspiel durchziehen und kontrollieren die Partie. Der HSV ist hier nur noch auf Schadensbegrenzung aus.

61. Minute: Wechsel beim HSV. Kacar kommt für Arslan.

60. Der HSV wirkt geschlagen. Man spürt bei den Hanseaten nun die Angst vor einer noch höheren Pleite.

56. Minute: Der FC Bayern ist nicht zu stoppen! Gerade als sich eine etwas schwächere Phase anzubahnen schien, schlägt der Franzose eiskalt zu. Am Rande des Strafraums zieht die Nummer 7 des FCB ab - HSV Innenverteidiger Djourou fälscht den Ball noch unglücklich ab und macht den Ball unhaltbar für Drobny. 

55. Tooooooooooooooooooooooorrr für den FCB!!! Frack Ribéry macht das 3:0!

51. Minute: Die Bayern geben weiterhin Gas, jedoch schleichen sich momentan ein paar Fehler ein. Gerade machte Neuer einen Ausflug ins Mittelfeld und hatte Glück, dass er einen Pass nicht in die Beine eines Hamburgers spielt und soeben klärt Dante völlig unnötig zur Ecke.  

48. Minute: Sowohl Pep Guardiola als auch Josef Zinnbauer sahen zur Halbzeitpause keinen Handlungsbedarf und schickten ihre Teams unverändert in die zweite Halbzeit.

47. Minute: Übrigens: Xabi Alonso hat in der gesamten ersten Halbzeit noch keinen einzigen Fehlpass gespielt. Nicht schlecht!

46. Minute: Marco Fritz pfeift die zweiten 45 Minuten an.

Halbzeit: Die Führung der Bayern geht nach 45 Minuten absolut in Ordnung. Die läuferische und kämpferische Leistung der Hanseaten stimmt zwar - jedoch sind die Hamburger in der Offensive zu ungefährlich, um den Rekordmeister ins Wanken zu bringen. Viele heiß umkämpfte Zweikämpfe und einige strittigen Szenen machen diese Partie zu einer sehr unterhaltsamen Partie.

45. Minute: Schiedsrichter Fritz pfeift zur Halbzeitpause!

44. Minute: Die Situation scheint zunächst harmlos. Die Spieler des HSV beschweren sich bei Schiri Fritz und fordern einen Einwurf. Den bekommt aber der FCB zugesprochen und führen den schnell aus. Über Alonso gelangt der Ball schließlich beim auffälligen Alaba, der sich den Ball zurecht legt und dann aus guten 30 Metern voll draufzieht. Der Ball schlägt halbhoch im linken Eck der Hamburger ein. Was für ein Kracher! Drobny jedoch sieht nicht gut aus bei diesem Schuss.

44. Minute: Toooooooooooooor für den FC Bayern!!!!2:0!!!!Was für ein Tor von David Alaba!!!

42. Minute: Kurz vor der Pause hat Bayerns Kapitän Lahm das 2:0 auf dem Fuß, als er nach einer Hereingabe von Alaba vor Drobny auftaucht und den Fuß hinhält. Djourou kann Lahm noch stören, doch Drobny kann aus kurzer Distanz mit einer Riesenparade halten.

38. Minute: Die Bayern wieder mit einem Eckball, nachdem Westermann eine Flanke von Müller ins Toraus klären kann. Bei der nachfolgenden Ecke taucht Müller wieder in der Mitte auf, trifft den Ball aber aus zwei Metern nicht. Der Ball kann von den Hamburgern geklärt werden

35. Minute: Kopfballmöglichkeit für Lasogga. Nach einer Hereingabe von Ostrzolek kann der Stürmer den Ball jedoch nicht drücken und dadurch geht der Ball deutlich über den Kasten von Neuer.

33. Minute: Rüdes Foul von Djourou an Ribery. Der HSV-Verteidiger rauscht dabei dem Franzosen von hinten mit vollem Tempo in die Beine. Fritz belässt es bei einer gelben Karte. Da hat Djourou nochmal Glück gehabt. 

30. Minute: Die Bayern geben hier weiter Gas und wollen das zweite Tor. Doch die Hamburger versuchen, die Räume gerade im Mittelfeld eng zu machen und die Bayern zu dem ein oder anderen Fehlpass zu zwingen. Das klappt bis her ganz gut.

28. Minute: Schiri Fritz hat hier eine Menge an Arbeit. Viele hitzige Zweikämpfe und strittige Situationen. Aber er behält die Ruhe und lässt sich nicht verunsichern. Bis jetzt eine gute Leistung!

26. Minute: Die Bayern machen munter weiter und erhöhen wieder das Tempo. Eine Hereingabe von Alaba wird ins Toraus geklärt. Die darauffolgende Ecke bringt aber keine Gefahr.

21. Minute: Da jubelten die Bayern-Fans bereits zum 2:0 für den Rekordmeister. Nach einem blitzsauberen Steilpass von Lewandowski steht Müller allein vor Drobny und schiebt locker ein. Doch nach einem Hinweis seines Assistenten gibt Marco Fritz den Treffer nicht. Alaba soll den Ball noch abgefälscht haben. Somit war es Abseits. Korrekte Entscheidung! 

19. Minute: In den Zweikämpfen geht es ordentlich zur Sache. Die beiden Mannschaften schenken sich hier in den ersten knapp 20 Minuten nichts.

17. Minute: Für Jiracek geht es nicht weiter. Für ihn kommt Matti Steinmann.

15. Minute: Die Bayern nehmen ein bisschen das Tempo raus und versuchen zunächst über Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren. Die Hamburger halten aggressiv dagegen und kassieren dafür die erste gelbe Karte. Götz sieht den gelben Karton nach einem taktischen Foul an Ribery. 

13. Minute: Nach einem Zusammenstoß zwischen Boateng und Jiracek muss der Hamburger zunächst raus und behandelt werden. Mal sehen, ob es für ihn weitergeht.

10. Minute: Westermann mit dem nächsten gefährlichen Fehlpass. Der wirkt nun völlig von der Rolle.

7. Minute: Was für ein grober Schnitzer von Westermann vor dem 0:1. Die Situation scheint zunächst geklärt. Westermann will auf Höhe der rechten Eckfahne zu HSV-Keeper Drobny zurück spielen, sieht aber nicht, wie Thomas Müller genau auf diesen Pass lauert. Müller klaut sich den Ball und legt auf Lewandowski ab, der zunächst nur Djourou trifft, dann aber mit dem Nachschuss das 1:0 erzielen kann. 

6. Minute: Toooooooooooooor für den FC Bayern!!! Lewandowksi macht das 1:0!

5. Minute: Da ist der erste Torschuss der Hamburger. Lasogga mit dem Torabschluss aus 20 Metern, aber Neuer hält gewohnt sicher.

3. Minute: Die Hamburger kriegen hier keine Verschnaufpause. Die Bayern wirken entschlossen, hier kurzen Prozess zu machen.

2. Minute: Und die Bayern machen gleich ordentlich Dampf. Über die linke Seite kombinieren sich Alaba und Bernat bis zur Strafraumgrenze. Alaba versucht zu schießen, aber Westermann kann stören.

1. Minute:  Schiedsrichter der Partie ist Marco Fritz. Der pfeift in dieser Sekunde das Spiel an. Auf geht's ihr Roten!

20.28 Uhr: Die Spieler kommen aufs Feld. 20.05 Uhr: Die Aufstellungen sind da! So spielt der FC Bayern: 1 Neuer - 17 Boateng, 4 Dante, 27 Alaba - 13 Rafinha, 21 Lahm, 3 Alonso, 18 Bernat - 25 Müller, 7 Ribéry - 9 Lewandowski. 

Die Aufstellungen

Hamburg: 1 Drobny - 39 Götz, 5 Djourou, 4 Westermann, 22 Ostrzolek - 19 Jiracek, 8 Arslan - 27 Nicolai Müller, 18 Holtby, 17 Stieber - 10 Lasogga. - Trainer: Zinnbauer

München: 1 Neuer - 17 Jerome Boateng, 4 Dante, 27 Alaba - 13 Rafinha, 21 Lahm, 3 Alonso, 18 Bernat - 25 Thomas Müller, 7 Ribery - 9 Lewandowski. - Trainer: Guardiola

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Zuschauer: 57.000 (ausverkauft)

Der Vorbericht

Jubelschreie über dieses Los dürfte es beim Hamburger SV eher nicht gegeben haben. Denn mit dem FC Bayern München kommt in der 2. Hauptrunde der wohl schwerste Gegner, den der Lostopf hergab, an die Alster. Schon im Vorjahr scheiterte der Hamburger SV im Pokal am Rekordmeister und Rekordpokalsieger aus München. Im Viertelfinale hieß es im Februar diesen Jahres 0:5 (0:2) aus Hamburger Sicht.

Ob es diesmal erneut so deutlich wird? Angesichts der bisherigen Auftritte des FC Bayern scheint dies definitiv möglich zu sein. Doch der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. Und in einem K.o.-Spiel ist grundsätzlich alles möglich.

Philipp Lahm forderte nach dem 0:0 in Mönchengladbach mehr Konsequenz im Offensivspiel. "Wir haben uns gut durchgespielt, aber die letzte Aktion hat gefehlt", sagte der Kapitän. Auch Manuel Neuer nahm das Team in die Pflicht: "Da müssen wir uns wieder mehr Möglichkeiten erspielen. Da bekommst du nichts geschenkt", sagte Neuer.

Der FC Bayern jedenfalls will den DFB-Pokal zum dritten Mal in Folge gewinnen und daher muss in Hamburg ein Sieg her. Wie sich die Truppe von Trainer Pep Guardiola schlägt, erfahren Sie am Mittwochabend hier im Live-Ticker. 

Diese Spieler wechselten zwischen FCB und HSV

Diese Spieler wechselten zwischen dem FC Bayern und dem HSV

Philipp Kuserau

Philipp Kuserau

E-Mail:info@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Ancelotti: So plant er gegen Hertha BSC mit Robben
Ancelotti: So plant er gegen Hertha BSC mit Robben
Stimmen zum Sieg beim HSV: "Waren ungenau und langsam"
Stimmen zum Sieg beim HSV: "Waren ungenau und langsam"
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China

Kommentare