"Das geht nicht"

Wegen Neuer: Matthäus attackiert FC Bayern

+
Lothar Matthäus kam mit Ehefrau Nummer 5, Anastasia Klimko.

München - Kein Bayern-Spieler beim Ballon D'Or - und das, obwohl Manuel Neuer in die FIFA-Weltauswahl als bester Keeper gewählt wurde. Das stört Ex-Profi und Lothar Matthäus enorm.

Lothar Matthäus ist auf Krawall gebürstet. In einer "Sport Bild"-Kolumne zweifelte der Ex-Bayern-Spieler und Rekordnationalspieler, ob Pep Guardiola mit dem Kopf noch beim FC Bayern sei. Nun, nach der Weltfußballerwahl, ist erneut der FC Bayern Ziel seiner Attacken.

Der Grund: Die Münchner verweigerten Manuel Neuer die Reise nach Zürich, um sich den Preis für die FIFA-Weltelf abzuholen. Stattdessen reiste Markenbotschafter Paul Breitner in die Schweiz. Das stößt Matthäus auf: "Das geht nicht und war eine verpasste Chance für den deutschen Fußball, für Neuer und für Bayern", sagte der zweifache Weltfußballer dem "kicker". "Wer weltweit eine Marke sein will, muss bei dieser Wahl präsent sein, und nicht in München, Ottobrunn oder sonst wo."

Dabei lag es nicht am Keeper. Nach Informationen des Fachmagazins wäre der Welttorhüter gerne nach Zürich geflogen. Doch der FC Bayern schob dem einen Riegel vor: Trainingslager geht vor. "Das war kein gutes Bild, dabei hätte Manuel hier das sympathische Gesicht Deutschlands sein können", urteilt Matthäus.

So setzten sich die anderen zehn gewählten Spieler gekonnt in Szene. Paul Pogba kam beispielweise in einem ausgefallenen Sakko, Neymar mit Hut. Nur Neuer fehlte auf dem Mannschaftsfoto, das um die Welt geht.

Michael Sapper

Michael Sapper

E-Mail:michael.sapper@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Carlos Lazarett: So reagiert Ancelotti auf das Verletzungspech
Carlos Lazarett: So reagiert Ancelotti auf das Verletzungspech
Müllers cooler Auftritt in knalligen Tretern
Müllers cooler Auftritt in knalligen Tretern
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Bayern schießt Jena ab - Lewandowski mit Hattrick
Bayern schießt Jena ab - Lewandowski mit Hattrick

Kommentare