Er schwärmt von Pep

Götze im Video: "Kann nie genug Titel kriegen"

München - Offensivstar Mario Götze schwärmt von der Zusammenarbeit mit Trainer Pep Guardiola beim FC Bayern und blickt optimistisch in Richtung Fußball-WM.

„Es ist ein besonderes Erlebnis, unter ihm zu spielen“, sagte der 21 Jahre alte Nationalspieler im SID-Interview: „Mit seiner Philosophie, mit seinen Anweisungen, so wie er die Mannschaft führt - das ist positiv für jeden Einzelnen.“

Götze hatte seinen Wechsel im Sommer für 37 Millionen Euro von Borussia Dortmund vor allem mit der Chance zur Weiterentwicklung bei den Bayern unter Guardiola begründet. Nun giert Götze nach Trophäen. „Man kann nie genug Titel kriegen“, sagte er und fügte zudem an, dass der Gewinn der Champions League „etwas Besonderes“ für ihn wäre, „weil es mein erster Titel in diesem Wettbewerb wäre“.

Nach der einmaligen Ausbootung von Stürmerstar Mario Mandzukic fürchtet Götze keine Nichtberücksichtigung durch Guardiola in der Zukunft. „Ich habe da keine Angst“, sagte er: „Jeder hat die Möglichkeit zu spielen, wenn er vernünftig trainiert und gut arbeitet.“ Es sei zudem positiv, wenn die „Konkurrenz hochgehalten wird. Dann holt jeder das Bestmögliche aus sich heraus.“

Wohl auch deshalb hofft er, dass sein Teamkollege Toni Kroos den FC Bayern nicht verlässt, wie zuletzt spekuliert wurde. „Ich persönlich wünsche mir, dass er bleibt. Er ist ein junger und sehr, sehr guter Spieler.“

Die Position in der Spitze, die Götze zuletzt bei den Bayern stets bekleidet hatte, gefällt ihm bestens. „Natürlich fühle ich mich am wohlsten im Zentrum und möglichst weit vorne.“ Er betonte jedoch, „flexibel einsetzbar“ zu sein: „Ob außen oder im Zentrum, das spielt keine so große Rolle.“

Götze, Boateng, Javi & Co: Die Urlaubsfotos der Fußball-Stars

Alaba am Pool, Kroos beim Tennis: Urlaubsfotos der Fußballer

Götze optimistisch für die WM

Angesichts der stärksten Konkurrenz auf den Außenbahnen in der DFB-Elf würde Götze auch gerne als Mittelstürmer auflaufen: „Die Möglichkeit besteht auf jeden Fall, ich habe dort auch schon in der Nationalmannschaft gespielt.“

Götze vermied es zwar, den WM-Titel als Ziel auszugeben, da „alles passieren“ kann und „Kleinigkeiten entscheiden“, aber: „Wir haben große Ziele - und das auch zu Recht bei dem Kader.“ Irgendwann möchte Götze auf jeden Fall den WM-Pokal in den Händen halten. „Jeder will den Titel mal haben, mir geht“s genau so.„

Die hohen Temperaturen in Brasilien spielen für Götze eine untergeordnete Rolle. `Da muss man sich dran gewöhnen“, sagte er: „Das darf aber keine Ausrede sein, diese Bedingungen haben andere Mannschaften auch.“

SID

Rubriklistenbild: © AFP

auch interessant

Meistgelesen

Carlos Lazarett: So reagiert Ancelotti auf das Verletzungspech
Carlos Lazarett: So reagiert Ancelotti auf das Verletzungspech
Müllers cooler Auftritt in knalligen Tretern
Müllers cooler Auftritt in knalligen Tretern
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Bayern schießt Jena ab - Lewandowski mit Hattrick
Bayern schießt Jena ab - Lewandowski mit Hattrick

Kommentare