Was gab's denn da zu bequatschen?

Van Bommel im selben Hotel gesichtet wie Ancelotti 

+
Mark van Bommel beim Gang ins Hotel Vier Jahreszeiten am Donnerstag.

München - Mysteriös: Am Donnerstag wurde Ex-Bayern-Spieler Mark van Bommel in München gesichtet. Und zwar am Eingang des Hotels Vier Jahreszeiten. Dort residierte auch der künftige Bayern-Trainer Carlo Ancelotti.

Reiner Zufall? Oder steckt hinter dem zeitgleichen Besuch von Carlo Ancelotti und Mark Van Bommel im Hotel Vier Jahreszeiten in der Maximilianstraße mehr? Der künftige Bayern-Trainer Ancelotti weilte bekanntlich ab Mittwoch in der Fünf-Sterne-Unterkunft, sein Besuch soll nach tz-Informationen private Gründe gehabt haben.

Verwunderlich ist aber, warum zeitgleich auch Mark van Bommel am Donnerstag dort gesichtet wurde. Der Niederländer, Ex-Kapitän der Bayern, arbeitet derzeit gemeinsam mit seinem Schwiegervater Bert van Marwijk für die Nationalmannschaft Saudi-Arabiens. Ob es einen Zusammenhang zwischen der Anwesenheit des Italieners und des Niederländers im Kempinski gibt?

Van Bommels berufliche Zukunft ist eigentlich mittelfristig geklärt. Erst in der vergangenen Woche gab sein ehemaliger Verein PSV Eindhoven bekannt, dass der 38-Jährige ab kommendem Sommer als Jugendtrainer zum niederländischen Spitzenklub zurückkehrt. Er soll dort, gemeinsam mit dem ehemaligen Weltstar Ruud van Nistelrooy, die U17, die U19 sowie die zweite Mannschaft "Jong PSV" betreuen.

Einen Job im Juniorenbereich der Bayern hatte Boss Karl-Heinz Rummenigge dem früheren "Aggressive Leader" vor drei Jahren schon einmal in Aussicht gestellt. "Wir haben einen sehr guten Draht zu Mark. Er hat ja kundgetan, dass er Trainer werden möchte. Ich denke, er wird ein guter Trainer. Wir hatten schon mal über das Thema mit ihm gesprochen, ob er sich irgendwann in der Zukunft vorstellen könnte, als Nachwuchstrainer zum FC Bayern zurückzukommen. Und dann muss man sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Er ist ohne Frage ein interessanter Mann", hatte Rummenigge im Dezember 2013 behauptet.

Möglicherweise hat van Bommels Besuch in München also doch etwas mit einem Engagement beim Rekordmeister zu tun. Schließlich ist derzeit Sicherheitskonferenz in München und ein Zimmer im Hotel Vier Jahreszeiten nur schwer zu ergattern. Es sei denn, der FC Bayern ist in die Reservierung mit einbezogen. Die Theorie, dass Ancelotti sich bei van Bommel Informationen über einen Spieler der saudi-arabischen Nationalmannschaft einholen will, erscheinen jedenfalls ebenso abwegig wie die Idee, dass Mark van Bommel in München vielleicht noch eine Immobilie besitzt, die für den Italiener als Wohnort interessant sein könnte. Es darf also spekuliert werden.

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Hoeneß: Das sind meine Pläne mit dem FC Bayern
Hoeneß: Das sind meine Pläne mit dem FC Bayern
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten

Kommentare