Alle Infos zum Hammer-Transfer

News-Ticker: Rummenigge kündigt Klärung im "Fall Hummels" an

München - Holt der FC Bayern mit Mats Hummels den nächsten Dortmunder an die Säbener Straße nach München? Die Anzeichen verdichten sich. In unserem Ticker erfahren Sie alles rund um die Personalie.

+++ AKTUALISIEREN +++

+++ Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge ließ nach dem Münchner Titelgewinn in Ingolstadt durchblicken, dass eine Klärung im "Fall Hummels" bevorsteht.

+++ Bei Vize-Meister Borussia Dortmund warten alle Beteiligten auf die Entscheidung von Mats Hummels. „Wenn es dazu kommt, sind wir natürlich alle froh, weil wir wissen, was Sache ist und dann auch planen können“, sagte Nationalspieler Marcel Schmelzer am Samstag nach dem 0:1 (0:1) bei Eintracht Frankfurt.

+++ Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke rechnet noch vor dem Bundesliga-Finale am nächsten Wochenende mit einer Entscheidung über einen möglichen Wechsel von Mats Hummels zu Bayern München.

+++ War das wirklich nötig, Herr Watzke? Der BVB-Boss hat in Sachen Hummels-Transfer eine Spitze in Richtung FC Bayern geschossen. Ziel seiner Stichelei: Uli Hoeneß.

+++ Der BVB geht anscheinend hinter den Kulissen in die Offensive. Wie der kicker berichtet, liegt Mats Hummels ein unterschriftsreifer Vertrag bis 2021 vor. Das Gehalt soll dem ähneln, das ihm auch in München winken würde. Weiter schreibt das Fachblatt, dass der vermeintliche Entschluss des Kapitäns, Dortmund in Richtung München zu verlassen, "allein familiären Beweggründen folgt und nicht in erster Linie aus eigenem Antrieb erfolgte. In Dortmund hört man, dass Hummels seine Karriere eigentlich lieber beim BVB fortsetzen möchte."

+++ Kapitän Mats Hummels kritisiert die Mitteilung von Borussia Dortmund über seinen Wechselwunsch zum FC Bayern deutlich. Der BVB reagiert dennoch unaufgeregt.

Mats Hummels und der FC Bayern: Montag, 2. Mai, bis Donnerstag, 5. Mai 2016

+++ Wenn einer geht, kommt ein neuer - das gilt natürlich auch für den Spielerkader von Borussia Dortmund. Sollte Mats Hummels tatsächlich den BVB verlassen, wäre Shkodran Mustafi offenbar einer der Nachfolgekandidaten für die Abwehr.

+++ Medienberichten zufolge schien der Wechsel von Mats Hummels zum FC Bayern eigentlich schon in trockenen Tüchern. In einem Fan-Video erklärte der BVB-Verteidiger jedoch, dass noch keine Entscheidung gefallen sei.

+++ Der nächste Bayern-Coach bastelt bereits an seinem Kader und will das Abwehrzentrum unbedingt verstärken. Offenbar steht ein ehemaliger Spieler Ancelottis hoch im Kurs. Kommt er, wenn der Deal mit Mats Hummels platzt?

+++ An sich wurde ein Tauschgeschäft von Dortmunder Seite ja ausgeschlossen. Von Verrechnung hat aber niemand etwas gesagt. Nun wird ein Bayern-Spieler für einen inkludierten Wechsel ins Geschäft gebracht.

+++ Mats Hummels ist ganz schön angefressen wegen der Aussagen von Uli Hoeneß. Hat der Ex-Präsident mit seiner Stichelei den ganzen Deal in Gefahr gebracht?

+++ Mats Hummels wird richtig teuer werden - das hat BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke angekündigt. Auch ein Tauschgeschäft hat er ausgeschlossen. Bei der Ablösesummer bleibt Watzke hart.

+++ Der Flirt zwischen Mats Hummels und dem FC Bayern stört neben den BVB-Fans auch Medhi Benatia. Der marokkanische Innenverteidiger stänkerte bei Sky Sport Italia über die Gerüchte und spricht selbst über einen Wechsel.

+++ Nach dem Spiel äußerte sich denn der amtierende Dortmunder Kapitän noch persönlich zu den Worten von Uli Hoeneß und bezeichnete diese als "größten Humbug". Zuvor noch Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge versucht, die Wogen zu glätten.

Mats Hummels und der FC Bayern: Mittwoch, 27. April, bis Sonntag, 1. Mai 2016

+++ Die Fans der Schwarz-Gelben bereiteten ihrem langjährigen Spieler und Kapitän keinen schönen Empfang. Mit Pfiffen und Plakaten forderten sie Mats Hummels auf, den Verein lieber früher als später zu verlassen.

+++ Die Reaktion auf die Worte von Hoeneß ließ nicht lange auf sich warten. Der BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich vor dem Heimspiel der Dortmunder gegen den VfL Wolfsburg äußerst selbst bewusst und stellte klar, dass der FC Bayern genau die Ablösesummen zahlen sollte, welche ihm vorschwebt. Dazu kritisierte er Hoeneß für dessen seltsame Wortwahl.

+++ Zwar hat Uli Hoeneß derzeit keine offizielle Funktion beim FC Bayern, doch die Meinung des ehemaligen Präsidenten hat weiterhin Gewicht an der Säbener Straße. Bei einem Auftritt in der FCB-Erlebniswelt äußerte er sich zur Causa Hummels.

+++ Ottmar Hitzfeld war dereinst Trainer bei Bayern und beim BVB. Einen möglichen Wechsel von Mats Hummels zurück an die Isar sieht er kritisch.

+++ Am Donnerstag verkündete es der BVB offiziell: Mats Hummels will zum FC Bayern München wechseln. Nun steht auch eine Summe im Raum, die der BVB für Hummels mindestens haben will.

+++ Jetzt ist es offiziell: Wie Borussia Dortmund am Donnerstagnachmittag in einer Börsenmitteilung bestätigt, will Mats Hummels zum FC Bayern wechseln

+++ Die User von Merkur.de und tz.de diskutieren kontrovers, was sie von einem möglichen Wechsel von Mats Hummels zum FC Bayern halten sollen. Die Meinungen gehen weit auseinander.

+++ Die Causa Mats Hummels ist auch in den sozialen Netzwerken zum großen Thema geworden. Das Satire-Magazin "Der Postillon" nimmt die Thematik bei Facebook mit einer frechen Eilmeldung auf die Schippe:

+++ Noch ist nichts unter Dach und Fach, doch die Frage drängt sich zwangsläufig auf: Welche Rolle könnte Mats Hummels beim FC Bayern eigentlich spielen? Ein Kollege hat sich dazu Gedanken gemacht und kommt in seinem Kommentar zu dem Schluss: Der Weltmeister wäre beim Rekordmeister nur einer unter Vielen.

+++ Da schiebt aber einer aber mächtig Frust! Ein BVB-Fan hat ein fieses Schmähgedicht auf die Transferpolitik des FC Bayern verfasst. Auslöser ist ein möglicher Wechsel von Mats Hummels nach München.

Mats Hummels und der FC Bayern: Dienstag, 26. April 2016

+++ Am Abend vermeldete die Sport Bild, der BVB-Kapitän soll seinem Club den Wunsch nach einem Wechsel zu den Bayern bereits mitgeteilt haben. Der Verein wollte das nicht kommentieren.

Karl-Heinz Rummenigge.

+++ Vor dem Abflug zum Champions-League-Spiel bei Atletico Madrid spricht auch FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge erstmals über den umworbenen Weltmeister: "Grundsätzlich kann ich die Worte von Herrn Watzke bestätigen, dass Mats sich mit dem FC Bayern befasst." Zugleich verweist er darauf, dass es sich um "ein Drei-Parteien-Geschäft" handeln würde - also FCB, BVB und Hummels, mehr wollte Rummenigge zu dem Thema aber nicht sagen, auch aus Rücksicht auf das zuletzt wieder verbesserte Verhältnis zu den Westfalen.

Mats Hummels und der FC Bayern: Montag, 25. April 2016

+++ Im "Audi Star Talk" spricht Watzke ausführlich über Hummels. In der Sky-Sendung äußert der BVB-Boss Verständnis, sollte sich der Kapitän für eine Rückkehr an die Säbener entscheiden: "Ich glaube, wenn, dann wird es Richtung FC Bayern München gehen. Diese persönlichen Momente, dass er mit dem Klub noch nicht fertig ist. Dass sein Vater, seine Mutter, sein Bruder in München wohnen. Seine Frau aus München ist, er selbst Münchner ist – da kommt schon eine ganze Menge an Komponenten zusammen."

+++ Nach Informationen der Bild liegt Hummels ein unterschriftsreifer Vertrag des FC Bayern vor. Dieser soll ihm ein Grundgehalt von zehn Millionen Euro garantieren und bis 2020 laufen.

Mats Hummels und der FC Bayern: Samstag, 23. April 2016

+++ Ein BVB-Fan wendet sich in einem offenen Brief auf der Fan-Seite schwatzgelb.de an Hummels und drängte den Kapitän zu einer schnellen Entscheidung. Einen Wechsel zum FC Bayern würde man dem Weltmeister nicht mehr verübeln als zu einem anderen Klub.

Hans-Joachim Watzke.

+++ BVB-Boss Hans-Joachim Watzke verweist darauf, dass Hummels' Abgang nicht den Untergang der Borussia bedeuten würde: "Borussia Dortmund ist kein Thema von Einzelschicksalen. Egal, wie sich irgendwo irgendein Spieler entscheidet: Wir haben seit fünf Jahren gezeigt, dass wir immer wieder alle Spieler ersetzen können."

+++ Der BVB-Fan-Klub "Borussen Vreunde Black Forest 09" startet eine Online-Petition, um Hummels zur Vertragsverlängerung zu bewegen. Bis zum 26. April um 14:30 Uhr unterstützten schon fast 2500 Fans diesen Vorstoß.

Mats Hummels und der FC Bayern: Freitag, 22. April 2016

+++ Bayern Münchens Mediendirektor Markus Hörwick äußert sich zum Thema Hummels lediglich mit Allgemeinplätzen: "Mats Hummels ist, was jeder weiß, Spieler von Borussia Dortmund. Er hat einen Vertrag bis 2017, den gilt es sowohl vor Mats Hummels als auch vor Borussia Dortmund zu respektieren." So hält er die Spekulationen am Köcheln.

+++ Im Internet taucht ein vermeintlicher FC-Bayern-Tweet auf, in dem die Roten die Verpflichtung von Hummels bestätigen. Der Verfasser gesteht jedoch schnell ein, dass es sich lediglich um einen Fake handele.

+++ Hummels' aktueller Trainer beim BVB sieht der Entscheidung seines Kapitäns gelassen entgegen. "Das bringt für mich keinen zusätzlichen Stress. Es ist sein gutes Recht, offen darüber zu reden", sagte Thomas Tuchel: "Mats hat sich recht klar und eindeutig zu seiner Situation geäußert. Es gibt keinen neuen Stand."

+++ Hermann Hummels wirbt im Gespräch mit dem Sportinformationsdienst auch für Guardiolas neuen Klub. "Auch ManCity kann eine sehr interessante Sache sein. Sie sind dieses Jahr nicht so gut, aber die werden nächstes Jahr Meister. Sie bekommen einen der besten Trainer der Welt", umschmeichelte der 56-Jährige den Katalanen.

+++ Vor dem 2:0 des FC Bayern München bei Hertha BSC wird Trainer Pep Guardiola zur Personalie Hummels befragt. Der Katalane hält sich jedoch bedeckt: "Das ist keine Frage für mich." Guardiola wird die Roten im Sommer nach drei Jahren verlassen und zu Manchester City wechseln.

Mario Götze.

+++ Weil der frühere Dortmunder Mario Götze beim FC Bayern nur selten zum Zug kommt, wird ein Tauschgeschäft zwischen den beiden Weltmeistern ins Gespräch gebracht. Dieses soll zwischen den beiden Klubs jedoch noch nicht thematisiert worden sein.

Mats Hummels und der FC Bayern: Donnerstag, 21. April 2016

+++ Nur einen Tag nach Hummels' aufsehenerregendem Interview in Berlin heizt Vater und Berater Hermann Hummels die Spekulationen an. In der Sport Bild sagte der langjährige Nachwuchskoordinator des FCB: "Wenn Mats Dortmund verlassen sollte, dann geht er nur zu einem der fünf, sechs Top-Vereine. Und zu diesen Klubs zählt selbstverständlich auch der FC Bayern."

Die Transfergerüchte rund um den FC Bayern

Mats Hummels bringt Gerüchteküche zum Brodeln

Der FC Bayern bastelt fleißig am Kader für die neue Saison. Zum Königstransfer könnte ausgerechnet ein verlorener Sohn werden. Denn Dortmund-Kapitän Mats Hummels, der von Oktober 1995 bis Januar 2008 für die Roten spielte, wird als Zugang an der Säbener Straße gehandelt.

Der 27-Jährige steht noch bis 2017 beim BVB unter Vertrag und wäre damit nach der kommenden Saison ablösefrei. Sollte Hummels sich nicht für einen erneuten Kontrakt mit den Borussen begeistern können, gilt ein Transfer als sicher. Allerdings sollen neben dem FC Bayern auch ausländische Top-Klubs wie der FC Barcelona, Manchester City oder der FC Arsenal um die Dienste des Abwehrspielers buhlen.

Hummels selbst hatte die Gerüchte um eine Rückkehr nach München in Umlauf gebracht, als er nach dem mit 3:0 gewonnenen Pokal-Halbfinale in Berlin im Sky-Interview über seine Zukunft sagte: "Es ist eine sehr schwierige Entscheidung. Wenn ich sie irgendwann getroffen habe, dann werden alle verstehen, warum es so schwierig für mich ist. Das kostet mich seit einigen Wochen jede Nacht bestimmt eine halbe Stunde vor dem Einschlafen, weil mir das ganze Thema sehr nah geht."

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Rubriklistenbild: © dpa, Wikipedia

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare