Nach Bittencourt: Bayern jagt nächsten Cottbuser

+
Martin Kobylanski ist deutscher Juniorennationalspieler.

München - Nach Leonardo Bittencourt sind die Bayern angeblich an einem weiteren Youngster von Energie Cottbus interessiert. Bei dem Kicker handelt es sich um den Sohn eines ehemaligen Köln-Profis.

Wie die polnische Zeitung "Echodnia" berichtet, haben die Bayern eine Verpflichtung des 17-jährigen Stürmers Martin Kobylanski von Energie Cottbus geplant. "Wie ich weiß, sind die Bayern an meinem Sohn interessiert", sagte Vater Andrzej Kobylanski (spielte in den 80er und 90er Jahren für den 1. FC Köln und Energie Cottbus) der Zeitung.

Neben dem Deutsch-Polen Kobylanski verfolgen die Bayern auch aufmerksam die Entwicklung von Leonardo Bittencourt, bei dem es sich laut Energie-Trainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz um "ein für Cottbuser Verhältnisse Jahrhunderttalent" handeln soll.

Mit dem Interesse an dem Deutsch-Brasilianer Bittencourt stehen die Bayern aber bei weitem nicht alleine da. Wollitz zur "Bild": "Von den ersten zehn in der Bundesliga haben sich nur zwei Klubs nicht gemeldet."

Von Trikot bis Gartenzwerg: Ein Blick in den Bayern-Fanshop

Von Trikot bis Gartenzwerg: Ein Blick in den Bayern-Fanshop

tz

auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético

Kommentare