Böses Foul im Netz nach dem FCB-Sieg

Hertha tritt auf Twitter gegen FCB-Fans nach - und macht dann Rückzieher

+
Die Hertha hatte gegen en FC Bayern das Nachsehen, wie hier Sebastian Langkamp (r.) gegen Robert Lewandowski. Im Web zeigten sich die Berliner als schlechte Verlierer.

München - Nach der klaren Niederlage beim FC Bayern am Mittwochabend hat Hertha BSC mit einem Twitter-Post gegen die Münchner nachgetreten.

Es war das Spitzenspiel der Mannschaften, die in dieser Spielzeit noch ohne Punktverlust waren -bis dato. Denn mit den 90 Minuten in der Allianz Arena stellte der FC Bayern gegen Hertha BSC klar, wer der Herr im Ring ist. Am Ende hieß es 0:3 aus Sicht der Gäste aus Berlin.

Das Foul der Partie geschah aber nach dem Abpfiff - und zwar nicht auf dem Rasen, sondern online. Die Hertha (beziehungsweise die Agentur, die die Twitter-Seite der Hauptstädter betreut) twitterte nämlich: "Gefühl das ein FC-Bayern-Fan nach einem 0:3 nicht kennt: Stolz! Nicht auf die Niederlage, sondern auf Team, Staff und Fans!"

Eine Reaktion, die im Netz gar nicht gut ankam. Es hagelte Kritik von allen Seiten - und das nicht nur von Fans des FC Bayern.

Das Twitter-Team der alten Dame nahm sich die Entrüstung offenbar zu Herzen und ruderte später dann etwas zurück. Mit den Worten "Gratulation an Team, Staff und Fans des FC Bayern zur Tabellenspitze" verabschiedete sich der Hauptstadt-Klub aus der Allianz Arena.

Am Donnerstag kam dann noch eine offizielle - direkte Entschuldigung an den FC Bayern und seine Fans: „Lieber @FCBayern, liebe FCB-Fans. Wir sind gestern ein bisschen übers Ziel hinausgeschossen! Dafür ein dickes 'sorry'!“, hieß es in einem Tweet.

Bayern schlägt auch Hertha - drei Mal Note 1

auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 

Kommentare