"Ohne WM würde es uns besser gehen"

+
Bastian Schweinsteiger erzielte am Dienstag beide Bayern-Tore

Basel - Bastian Schweinsteiger ist beim FC Bayern mit gutem Beispiel und zwei Toren voran gegangen. Was der Matchwinner nach dem Spiel sagte.

Gesagt, getan! “Unsere Nationalspieler müssen sich steigern“, hatte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge gefordert - und Bastian Schweinsteiger erfüllte die Vorgabe zu hundert Prozent. Im 49. Champions-League-Spiel gelang dem 26-Jährigen erstmals ein Doppelpack im Europapokal. Der Mittelfeldspieler ging beim 2:1 der Bayern beim FC Basel voran. “Ich bin sehr froh für Schweinsteiger, das ist sehr gut für ihn“, kommentierte Trainer Louis van Gaal.

"Schweini ist Bayerns Krisenmanager" - die Pressestimmen

"Schweini ist Bayerns Krisenmanager" - die Pressestimmen

Schweinsteiger kämpfte sich aus dem Formtief und ließ Taten sprechen. Viele Worte mochte er nicht machen. “Wir spielen immer besser als der Gegner. Nur wir schaffen es nicht, die Ergebnisse einzufahren“, lamentierte er und benannte klar das Hauptproblem: “Man muss natürlich auch Tore machen, das haben wir oft verpasst.“

Nicht in Basel, wo er für die erneut torlosen Stürmer in die Bresche sprang: Erst verwandelte er nervenstark einen Foulelfmeter zum 1:1 (56. Minute), dann drückte er kurz vor Schluss den Ball nach Holger Badstubers Freistoß über die Torlinie (89.). “Das zweite Tor war perfekt vorbereitet, da musste ich nur noch den Fuß hinhalten“, sagte der Mann des Abends bescheiden. “Durchbeißen“ müsse man sich, betonte der WM-Star, der glaubt: “Ohne WM würde es uns besser gehen.“ Für erste Besserung sorgte er selbst - mit Kampfgeist und Toren.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"

Kommentare