Oktoberfest 2016

Ribéry: "Ich bin zu alt für die Wiesn"

+
2013 feierte Franck Ribéry noch nmit Ehefrau Wahiba auf dem Oktoberfest. Heuer sagt er zum Thema Wiesn: "Ich bin zu alt."  

München - Findet das Oktoberfest 2016 ohne Franck Ribéry statt? Er sagt zu einem Wiesn-Besuch: "Ich bin zu alt." In Bayerns Mittelfeld ist er aber weiter top.

Von Weinen heißt es, die richtig guten erreichen erst im Alter ihre volle Entfaltung. Franck Ribery ist Jahrgang 1983, eine der besten Auslesen dieses Jahrgangs soll der Chateau Margeaux sein. Eine Besonderheit ist, dass die Flaschenetiketten ungemein empfindlich sind; sehr weiches, büttenartiges Papier, das sich buchstäblich auflöst. Franck Ribery ist da anders. Nix blättert ab. Er ist im hohen Fußball-Alter noch immer ein Genuss.

Beim 3:1 des FC Bayern München gegen Ingolstadt hatte der Franzose seine Füße bei allen drei Münchner Treffern im Spiel. Nach der Partie war er als Interviewpartner gefragt, und am Ende wollte ein Journalist wissen, ob er den Feierabend womöglich auf der Wiesn begehen werde. Da verwies dann sogar Ribery, der alte Haudegen, der gerade so frisch über den Rasen geflitzt war wie ein Mittzwanziger, plötzlich auf die vielen verregneten Spätherbsttage, die an seinem Körper zehren. Er werde sich einen Oktoberfest-Trip verkneifen, erklärte er: „Ich bin zu alt.“

Ribéry: Nach dem Spiel lieber nach Hause statt ins Bierzelt

Mit 33 Jahren ist man gut beraten, seine Knochen nach einem hart umkämpften Bundesligaspiel nach Hause und nicht in ein Bierzelt zu bringen, und diese Professionalität lebt Ribery nun schon seit geraumer Zeit. Für ihn ist es ja auch eine ungewöhnliche Saison, die er bestreitet. Seit seinem Dienstantritt im Jahr 2007 in München galt er stets als Top-Star, er wurde hofiert vom eigenen Verein und auch regelmäßig von der europaweiten Elite. Inzwischen bleiben die Angebote von Top-Klubs aus, für Haudegen, die schon viele verregnete Spätherbsttage in den Knochen haben, gibt man nicht mehr viel Geld aus, aber er will sich empfehlen, dass ihn die Bayern über den Sommer 2017 hinaus beschäftigen. Momentan sammelt er viele Punkte.

Es begann schon auf der USA-Reise im August. Ribery leistete sich zwar auch ein unnötiges Scharmützel mit Mailands Melo, doch vielmehr wurde registriert, wie er sich bei teilweise ungeheuerlichen Temperaturen quälte. Karl-Heinz Rummenigge sah das gerne und fand, so ein auslaufender Vertrag mache Beine. Er garnierte den Satz mit einem spitzbübischen Grinsen, denn er sagte auch, man wisse nach all den Jahren durchaus, was man an diesem Franck Ribery habe. Ab einem gewissen Alter muss man Vertragsabschlüsse mit Geduld abwickeln, und inzwischen ließ der Vorstandschef ja schon durchblicken, dass Ribery mit einem Angebot rechnen darf.

Er ist sicher nicht mehr ganz so flink wie zu seinen Glanzzeiten, aber noch immer für überfallartige Attacken zu haben. Und mit Bayerns Außenbahnen ist es kurioserweise so: an und für sich erlesen bestückt, doch die Kandidaten geben sich in den Arztpraxen die Klinken in die Hand. Arjen Robben wartet auf sein Comeback, Thomas Müller kurierte gerade eine Grippe aus, Kingsley Coman kämpft um Anschluss, Douglas Costa fällt mal wieder länger aus. Ribery ist die einzige Konstante in diesen Tagen. Er könnte sich glatt ein Glas Wein einschenken, um das zu feiern. Vorzugsweise einen Chateau Margeaux.

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Lewy-Verlängerung? Berater verrät entscheidendes Detail
Lewy-Verlängerung? Berater verrät entscheidendes Detail
Ticker: Thiago vergleicht sich mit einem Auto - Boateng fällt aus
Ticker: Thiago vergleicht sich mit einem Auto - Boateng fällt aus
Vidal nach FCB-Kritik: „Niemand hat mich gezwungen“
Vidal nach FCB-Kritik: „Niemand hat mich gezwungen“

Kommentare