"Können jeden schlagen"

Scholes macht ManUnited Mut für Bayern-Duelle

+
ManUnited Ikone Paul Scholes.

Singapur  - Vereins-Ikone Paul Scholes hat dem englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United Mut für die Viertelfinalduelle in der Champions League mit Titelverteidiger Bayern München gemacht.

„Natürlich sind die Bayern eine der Mannschaften, die man sich nicht wünscht. Aber in zwei Spielen können wir jeden schlagen“, sagte Scholes bei einem PR-Termin in Singapur zu den Chancen der Red Devils gegen München.

Für den Fall eines Erfolgs gegen München traut der 39-Jährige, der 1999 bei Manchesters legendärem Last-Minute-Finaltriumph gegen die Bayern wegen einer Sperre gefehlt hatte, seinem Ex-Klub auch noch mehr zu: „Wenn wir München schlagen können, ist das Finale auch möglich, und in einem Finale kann viel passieren.“

Scholes nimmt Coach Moyes in Schutz

Trotz Manchesters bisher nur mäßiger Saison - der Meister rangiert in der Premier League lediglich auf dem siebten Platz - nimmt Scholes den umstrittenen Coach David Moyes  in Schutz. „Man sollte seine Leistung noch nicht abschließend bewerten. Er hatte so viel mit Verletzungen von Spielern zu kämpfen und konnte noch niemals die gleiche Abwehrreihe auflaufen lassen. Er sollte versuchen, die Liga mit noch so vielen Siegen wie möglich zu beenden und das Finale in der Champions League zu erreichen. Wenn man ins Champions-League-Finale kommt, kann eine Saison gar nicht schlecht gewesen sein“, sagte Scholes zur Bilanz des Nachfolgers von Manchesters Erfolgstrainer Sir Alex Ferguson.

SID

Bayern-Gegner Manchester United im Kurzporträt

Bayern-Gegner Manchester United im Kurzporträt

auch interessant

Meistgelesen

Auftrag ausgeführt: Neuer Rasen in Arena verlegt
Auftrag ausgeführt: Neuer Rasen in Arena verlegt
Boateng verpasst eigenen Stürmern einen Denkzettel
Boateng verpasst eigenen Stürmern einen Denkzettel
Ancelotti-PK zum Nachlesen: "Wenn wir 3 Punkte holen, dann ..."
Ancelotti-PK zum Nachlesen: "Wenn wir 3 Punkte holen, dann ..."
"Boateng hat die Kontrolle verloren"
"Boateng hat die Kontrolle verloren"

Kommentare