Heimspiel gegen den HSV

Guardiola mit zwei neuen Startelf-Optionen

Pep Guardiola, FC Bayern München, Hamburger SV
+
Pep Guardiola stehen gegen den HSV zwei neue Alternativen für die Startaufstellung zur Verfügung.

München - Vor der Partie zwischen Tabellenführer Bayern München und dem Hamburger SV nimmt der Konkurrenzkampf beim Rekordmeister deutlich Fahrt auf. Der HSV kommt derweil mit "Wind im Rücken".

Bayern Münchens Superstar Franck Ribery ist wieder fit und brennt auf seine Rückkehr - und auch Abwehrspieler Rafinha hat seine Verletzung überwunden und drängt zurück in die Mannschaft. Vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den formstarken Hamburger SV wird es langsam wieder enger in der Kabine des Fußball-Rekordmeisters, der Konkurrenzkampf nimmt deutlich Fahrt auf, und Trainer Pep Guardiola warnt seine Stars einmal mehr.

„Franck und Rafinha haben gut trainiert, sie sind fit und Optionen für die Startelf“, sagte Guardiola, der nur auf den gesperrten Weltmeister Jerome Boateng und die verletzten Philipp Lahm, Javi Martinez und Thiago verzichten muss. Gleichzeitig forderte der 44-Jährige auch mit Blick auf die Achtelfinalpartie in der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) bei Schachtjor Donezk eine erneute Leistungssteigerung. „Wenn wir so spielen wie in den letzten drei Spielen, bekommen wir Probleme in der Bundesliga. Und in der Champions League haben wir keine Chance“, sagte der Spanier, schob aber umgehend beschwichtigend nach: „Ich weiß, dass wir uns verbessern können. Und das werden wir auch tun.“

Guardiola erwartet spielerische Fortschritte von seinem Team

Fortschritte möchte der Trainer am liebsten schon gegen den HSV sehen. „Unser Aufbau in Stuttgart, gerade in der ersten Halbzeit, war sehr schlecht“, kritisierte Guardiola: „Wenn das passiert, kannst du nicht gut spielen. Unser Aufbau ist sehr, sehr wichtig. Ich hoffe, dass es gegen den HSV besser klappt. Wir müssen schnell im Kopf sein.“

Und während der Katalane dem HSV „große Aggressivität, viel Einsatz und Laufleistung“ bescheinigte, forderte er von seinem Team das genaue Gegenteil. „Wir müssen nicht laufen, wir müssen passen. Das ist nichts für mich, ich bin fokussiert auf unser System. Ich habe ein bisschen mit der Mannschaft gesprochen, wir haben viel trainiert.“

Dagegen wollte Guardiola seine personellen Planungen für die anstehenden Aufgaben noch nicht verraten. Auch zu Mitchell Weiser äußerte er sich nicht. Der Jungstar, zuletzt zweimal nacheinander in der Startelf, hatte zu Wochenbeginn mit einem Tanga-Selfie für Schlagzeilen gesorgt - und sich anschließend reumütig entschuldigt.

HSV mit Rückenwind nach München

Derlei Probleme haben die Gäste aus dem Norden nicht, vielmehr reisen die Hamburger nach zwei Siegen in Serie mit „Wind im Rücken“ an, wie der frühere Bayern-Stürmer Ivica Olic feststellte. Der letzte Punktgewinn der Hanseaten in München liegt zwar bereits sechseinhalb Jahre zurück, doch beim 0:0 im Hinspiel bewies der HSV, dass er die Münchner ärgern kann.

Für Trainer Joe Zinnbauer war es im September das erste Bundesliga-Spiel an der Seitenlinie der Hamburger. Nach ordentlichen 22 Punkten aus 17 Liga-Spielen gibt sich der 44-Jährige vor dem Duell mit dem Rekordmeister respektvoll, aber nicht ängstlich. „Wir haben die beste Mannschaft der Welt vor der Brust“, sagte Zinnbauer: „Aber wir fahren da nicht hin, um zu verlieren“.

Guardiola gratuliert Dortmund zur Reus-Verlängerung

Zudem beglückwünschte Pep Guardiola Vizemeister Borussia Dortmund zur Vertragsverlängerung mit Nationalspieler Marco Reus. „Ich gratuliere Dortmund und Marco. Es ist seine Entscheidung“, sagte der Spanier: „Er ist ein großer Spieler, ich hoffe, dass er bis Saisonende ohne Verletzung spielen kann. Ich will, dass wir die besten Spieler sehen können.“ Der von vielen Vereinen umworbene Reus (25) hatte seinen Vertrag in Dortmund am Dienstag verlängert und dabei auf eine Ausstiegsklausel verzichtet. Auch der FC Bayern war wiederholt mit Reus in Verbindung gebracht worden.

SID

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
Ribéry tritt nach: Guardiola "fehlt Erfahrung"
Ribéry tritt nach: Guardiola "fehlt Erfahrung"
FC Bayern gegen AC Mailand: USA-Testspiel live im TV und im Live-Stream
FC Bayern gegen AC Mailand: USA-Testspiel live im TV und im Live-Stream
Kohler legt sich fest: BVB ist noch kein Bayern-Jäger
Kohler legt sich fest: BVB ist noch kein Bayern-Jäger

Kommentare