Nachfolger hat schon unterschrieben

Bestätigt: Pep Guardiola verlässt den FC Bayern

+
Verabschiedet sich nach drei Jahren vom FC Bayern: Pep Guardiola beendet im Sommer seine Mission als Trainer in München.

München - Es ist offiziell: Pep Guardiola wird seinen Vertrag nicht verlängern und verlässt den FC Bayern nach dieser Saison. Der Rekordmeister präsentiert auch gleich den neuen Trainer.

Jetzt ist es also amtlich! Pep Guardiola verlässt den FC Bayern nach dieser Saison und sucht eine neue Herausforderung. Das gaben die Roten am Sonntagmittag per Pressemitteilung bekannt. In den vergangenen Wochen war immer wieder öffentlich über die Zukunft des Trainers, der einen Vertrag bis Sommer 2016 besitzt, spekuliert worden.

"Wir sind Guardiola dankbar für alles, was er unserem Verein gegeben hat und hoffen, dass wir in dieser Saison gemeinsam noch viele Erfolge feiern werden", zitiert die Bild Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge.

Zuletzt hatten vor allem spanische und englische Medien berichtet, dass Pep Guardiola Rummenigge bereits vor einigen Tagen über seinen Entschluss unterrichtet hatte. Ursprünglich wollten sich die beiden Ex-Profis nach dem Spiel bei Hannover 96 zu einem klärenden Gespräch zusammensetzen - dieses hat der Katalane aber abgesagt.

Karl-Heinz Rummenigge freut sich Ancelotti

Die Nachfolge Pep Guardiolas ist ebenfalls bereits geklärt. Wie der FC Bayern mitteilt, übernimmt Carlo Ancelotti den Posten zur Saison 2016/2017. Rummenigge lobt den künftigen Coach: "Mit Ancelotti kommt erneut ein sehr erfolgreicher Trainer zum FC Bayern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Der Italiener fühlt sich geehrt, "dass ich von der kommenden Saison an Trainer des großen FC Bayern sein werde". Seit seiner Entlassung bei Real Madrid im vergangenen Sommer ist der Ex-Profi vereinslos. Ancelotti gewann mit den "Königlichen" und zwei Mal mit dem AC Mailand die Champions League. Auch in England und Frankreich feierte der 56-Jährige bereits Erfolge, führte den FC Chelsea und Paris St. Germain zu Meistertiteln.

Carlo Ancelotti soll bis zu 15 Millionen Euro pro Jahr kassieren

Ancelotti unterschrieb an der Säbener für drei Spielzeiten - das Jahresgehalt soll bis zu 15 Millionen Euro betragen können. Ähnliche Summen hatten die Bayern-Bosse wohl auch Pep Guardiola angeboten, doch der Katalane fühlte sich bereit für eine neue Herausforderung.

In seinen ersten beiden Jahren feierte der 44-Jährige mit dem FC Bayern jeweils souverän die Meisterschaft. 2014 kam zudem der Pokalsieg dazu. In der Champions League war dagegen jeweils im Halbfinale Endstation.

FC Bayern auf dem Weg zum zweiten Triple

Zum Abschied würde Pep Guardiola den Roten natürlich gern das zweite Triple der Vereinsgeschichte bescheren. Seit dem 6. Spieltag stehen die Münchner ununterbrochen an der Tabellenspitze, überwintern mit komfortablen acht Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund. Im Pokal wartet im Viertelfinale das Duell bei Zweitligist VfL Bochum. Achtelfinal-Gegner in der Champions League ist Juventus Turin.

In seinen letzten sechs Monaten an der Säbener Straße warten also noch einige Herausforderungen auf Pep Guardiola. Für die Zeit danach hat der Erfolgs-Trainer nun Fakten geschaffen.

Carlo Ancelotti im Stenogramm

Geburtstag: 10. Juni 1959 in Reggiolo

Stationen als Spieler: AC Parma (1976 bis 1979), AS Rom (1979 bis 1987), AC Mailand 1987 bis 1992)

Erfolge als Spieler: 2x Europapokal der Landesmeister, 3x italienischer Meister, 4x italienischer Pokalsieger, 2x Weltpokalsieger

Stationen als Trainer: AC Reggiana (07/95 bis 06/96), AC Parma (07/96 bis 06/98), Juventus Turin (02/99 bis 06/01), AC Mailand (11/01 bis 05/09), FC Chelsea (07/09 bis 05/11), Paris St. Germain (12/11 bis 06/13), Real Madrid (06/13 bis 05/15), FC Bayern (ab 07/16)

Erfolge als Trainer: 3x Champions-League-Sieger, 1x englischer Meister, 1x italienischer Meister, 1x französischer Meister, 1x englischer Pokalsieger, 1x italienischer Pokalsieger, 1x spanischer Pokalsieger, 2x Klub-Weltmeister

Durchschnittliche Amtszeit als Trainer: 2,61 Jahre

Punkteschnitt als Trainer: 2,01

Trainer-Titel: Weltclubtrainer des Jahres 2007 und 2014, UEFA-Trainer des Jahres 2003 und 2007

Marcus Giebel

Marcus Giebel

E-Mail:info@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bayern beobachtet Mittelfeld-Juwel aus der Serie A
Bayern beobachtet Mittelfeld-Juwel aus der Serie A
Ancelotti: "Das ist die schwierigste Aufgabe für mich"
Ancelotti: "Das ist die schwierigste Aufgabe für mich"

Kommentare