Aufbautraining nach Verletzung

Ribéry lässt Comeback offen: "Bisschen nervig"

+
Franck Ribéry will wieder auf den Platz zurück.

München - Nach seiner Sprunggelenksverletzung hat Franck Ribéry den Zeitpunkt seines Comebacks beim FC Bayern München offen gelassen.

Arjen Robben fehlt dem FC Bayern noch länger, bei Franck Ribéry bleibt der Comeback-Zeitpunkt offen. „Ob ich in Dortmund dabei bin, kann ich noch nicht sicher sagen“, sagte der Franzose am Freitag, gut eine Woche vor dem Bundesliga-Schlager gegen die Borussia. „Derzeit lasse ich mich jeden Tag behandeln, fahre Fahrrad und bin auf dem Laufband. Ich hoffe, dass ich kommende Woche, wenn alle Nationalspieler zurück sind, wieder auf dem Platz mit dem Team trainieren kann.“

Am 4. April ist der deutsche Fußball-Meister im Liga-Spiel bei Borussia Dortmund zu Gast. Vier Tage später steht das Viertelfinale im DFB-Pokal bei Bayer Leverkusen an. „Da wird es sehr schwer“, warnte Ribéry und muss sich nach seiner im Champions-League-Spiel gegen Donezk erlittenen Sprunggelenksverletzung weiter gedulden. „Es ist ein bisschen nervig und schade“, sagte Ribéry im Interview mit dem vereinseigenen Internet-TV.

Bedauerlich wäre zum Start weiterer Englischer Wochen mit den K.o.-Spielen in Pokal und Champions League auch ein Ausfall des leidgeprüften Holger Badstuber. Statt mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Freitag nach Georgien zu fliegen, ging die Reise für den 26 Jahre alten Abwehrspieler wegen muskulärer Probleme am Hüftbeuger vorzeitig zurück nach München. Der Verzicht darauf, ihn mit zum EM-Qualifikationsspiel nach Tiflis zu nehmen, sei jedoch „eine reine Vorsichtsmaßnahme“, versicherte DFB-Coach Thomas Schneider.

„Wir wollen verantwortungsbewusst mit der Situation umgehen“, erläuterte der Assistent von Bundestrainer Joachim Löw. Denn es ist eine Stelle am sensiblen Körper von Badstuber betroffen, an der er erst in der Hinrunde verletzt gewesen war. Nach zwei Kreuzbandrissen im rechten Knie erlitt Badstuber damals einen Muskelsehnenriss am linken Oberschenkel, der operiert werden musste.

Robben muss wegen eines Bauchmuskelrisses „mehrere Wochen“ pausieren, dagegen rückt nicht nur ein Comeback von Ribéry näher. Auch Thiago, zuletzt vor einem Jahr eingesetzt, arbeitet an einer Rückkehr. „Das ist schön, wenn alle langsam wieder zurück sind, alle fast fit, das ist gut. Es war eine lange Zeit für Thiago“, erklärte Ribéry und bedauerte den Robben-Ausfall. „Das ist eine schwere Situation für ihn und die Mannschaft. Wir sind alle traurig für ihn. Aber Arjen ist stark und ein großer Spieler, ich hoffe, dass er so schnell wie möglich zurückkommt.“

dpa

auch interessant

Meistgelesen

FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare