Streit zwischen Trainer und Bayern-Doc?

"Da sind Unwahrheiten verbreitet worden"

+
Karl-Heinz Rummenigge (links) ist bemüht, einen Streit zwischen Bayern-Trainer Guardiola und Teamarzt Müller-Wohlfahrt herunter zu spielen.

München - An Edeltechniker Thiago scheint sich ein Machtkampf zwischen Pep Guardiola und Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt zu entbrennen. Wie gestört ist das Verhältnis zwischen Trainer und Arzt? Bayern-Boss Rummenigge spielt den angeblichen Disput herunter.

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge war vor dem Abflug der Münchner zum Champions-League-Spiel am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) in Rom bemüht, einen angeblichen Disput zwischen Trainer Pep Guardiola und Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wegen der Verletzung von Thiago herunterzuspielen. Da seien „Unwahrheiten“ verbreitet worden, sagte der Bayern-Boss.

„Es gibt keinen Fehler, weder vom spanischen Arzt, noch hier in Deutschland. Das waren einfach unglückliche Zusammenhänge“, sagte Rummenigge. Thiago habe wegen der WM einfach schneller fit werden wollen. Zuletzt war spekuliert worden, dass der erneute Rückschlag bei Thiago auch mit einer im Mai erfolgte Kortisonbehandlung in Spanien zusammenhängen würde.

Am kommenden Dienstag wird Thiago nun in Barcelona operiert. Zunächst war auch berichtet worden, dass der Mittelfeldspieler in den USA behandelt wird. „Es war von Anfang an klar, dass er in Spanien operiert wird“, betonte nun Rummenigge. Über den Arzt in Spanien gebe es keine Diskussionen. Bei dem Eingriff werde zudem Peter Hänsel, der zweite Arzt bei den Bayern, dabei sein.

sid

auch interessant

Meistgelesen

Auftrag ausgeführt: Neuer Rasen in Arena verlegt
Auftrag ausgeführt: Neuer Rasen in Arena verlegt
Boateng verpasst eigenen Stürmern einen Denkzettel
Boateng verpasst eigenen Stürmern einen Denkzettel
Ancelotti-PK zum Nachlesen: "Wenn wir 3 Punkte holen, dann ..."
Ancelotti-PK zum Nachlesen: "Wenn wir 3 Punkte holen, dann ..."
"Boateng hat die Kontrolle verloren"
"Boateng hat die Kontrolle verloren"

Kommentare