tz-Experten-Kolumne aus Spanien

Qualität und Opferbereitschaft: So wichtig ist Saúl für Atlético

+
Wichtig für Atlético: Saúl Ñíguez (r.).

Madrid - In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Alvaro de la Rosa,­ Atlético-Experte bei der Zeitung As, über Saúl Ñíguez.

Saúl Ñíguez? Dem deutschen Fußballfan, der die spanische Liga ohnehin nur schwer verfolgen kann, wird dieser Name kein großer Begriff sein. Aber schauen Sie sich doch mal auf Youtube sein Fallrückziehertor gegen ­Real Madrid an.

Oder vielleicht doch lieber seinen Assist zum ersten Tor gegen Barça im Viertelfinale. Nur damit Sie kurz einen Eindruck bekommen. Denn dieser Mittelfeldakteur ist ein herausragender Kicker, der Qualität mit Opferbereitschaft verbindet. Jedes seiner Spiele ist ein Marathonlauf, was bei seiner Geschichte auch nicht schwer zu verstehen ist. Saúl kommt aus Elche und kam schon mit elf Jahren in den Nachwuchs von Real Madrid. Das Kapitel endete aber nicht gut. „Sie haben mir die Fußballschuhe und das Essen geklaut, und ich durfte eine Zeit lang das Trainingszentrum in Valdebebas wegen Dingen nicht betreten, die ich gar nicht gemacht hatte“, sagte er später über seine Etappe bei den Blancos. Also verließ er Real und landete ein Jahr später bei Atlético. Mittlerweile sind die Colchoneros auch sein Herzensklub, in dem er mittlerweile zu einem der Schlüsselspieler gereift ist. All das ist aber ein großer Zufall. Nachdem er in der Saison 2013/14 an Rayo Vallecano ausgeliehen wurde, kehrte er ein Jahr später zurück – und zwar, um zu bleiben. Vergangenes Jahr verlängerte er bis 2020, da er jedoch wenig Spielminuten bekam, spielte er mit Abschiedsgedanken. Bis sich Tiago verletzte. Von einem Reservist wurde er zu Simeones Dauerbrenner und machte plötzlich alle Spiele. Und als Manchester United vergangenes Jahr mit 20 Millionen Euro im Gepäck an die Tür klopfte, entschied er sich, trotzdem zu bleiben. Alles ein eigenartiger Zufall, Fakt ist aber, dass er zu einem von Simeones wichtigsten Spielern gereift ist. Sein Pass gegen Barça öffnete die Tür ins Halbfinale. Jetzt hat er seinen Blick auf die Bayern gerichtet, schließlich kennt er auch die Geschichte von 1974 ziemlich gut.

Alvaro de la Rosa ­Atlético- Experte bei As

Übrigens: Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Atlético Madrid gegen den FC Bayern heute live im TV und Live-Stream sehen können.

auch interessant

Meistgelesen

Was machte Dieter Hecking in Giesing?
Was machte Dieter Hecking in Giesing?
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare