Schweini spendet Trost: "Thomas ist noch jung"

+
Bastian Schweinsteiger nimmt Thomas Kraft in Schutz

München - Bastian Schweinsteiger nimmt Thomas Kraft nach dessen Patzer in Schutz. Trainer Louis van Gaal fordert fünf Siege in Serie. Wir haben die Reaktionen nach dem Derby zusammengestellt.

Lesen Sie dazu:

Schwacher Kraft kostet Bayern den Derby-Sieg

Robben nach Wut-Rot: Entschuldigung im TV

Trainer Louis van Gaal: "Das ist sehr schlecht für uns, weil wir hier wieder gewinnen hätten können. Wir müssen 15 Punkte aus den letzten fünf Spielen holen. Anders kann das mit Platz 3 nicht mehr passieren. Es ist nicht das erste Mal, dass wir ein 1:0 weggegeben haben. Das haben wir heute wieder gemacht. Wir haben sehr gut angefangen, aber wir hätten in der ersten Halbzeit mehr Tore machen müssen, weil da war Nürnberg nicht Nürnberg. In der zweiten Halbzeit war Nürnberg wieder mehr Nürnberg und hat mehr Druck gemacht, da hatten wir wieder mehr Schwierigkeiten. Wir hatten auf unser Tor nur einen Ball und das war das Tor. Das Tor haben wir selbst verursacht, und das ist natürlich sehr enttäuschend.

Bilder und Einzelkritik: Bayern gegen den Club - ein Mal Note 6

Bilder und Einzelkritik: Bayern gegen den Club - ein Mal Note 6

Torschütze Thomas Müller: “Das ist ein eindeutiger Rückschlag. Wir haben zwei Punkte verloren, nicht einen gewonnen. Die Serie ist dahin. Wir kassieren ein Tor, das so nie passieren darf. Im Endeffekt war es zu wenig.“

Kapitän Philipp Lahm: “Wir haben wieder zwei Punkte und den dritten Platz hergeschenkt. Wenn man 1:0 führt und den Gegner wieder ins Spiel kommen lässt, ist das sehr bitter. Es ist nicht das erste Mal, dass wir nach einer 1:0-Führung den Anfang der zweiten Hälfte verschlafen. Am Ende hatten wir noch zwei klare Torchancen.“

Bastian Schweinsteiger: “Wir schenken aus dem Nichts die Führung her. Es ist bitter, wenn man solche Chancen auslässt und dem Gegner so einfach ein Tor schenkt. Thomas (Kraft) ist noch jung. Es war ein Fehler, aber es muss weitergehen.“

Kraft/Neuer: Wer ist besser? Jean-Marie Pfaffs Analyse

Kraft/Neuer: Wer ist besser? Jean-Marie Pfaffs Analyse

Nürnberg-Trainer Dieter Hecking: „Wir haben durch das frühe Gegentor an Sicherheit verloren und auch die Niederlagen gegen Bremen und in Köln mit uns rumgetragen. Wir haben viele einfache Bälle hergegeben. Wir waren nicht so gut im Spiel drin, wie wir uns das vorgenommen hatten. Wir haben in der Pause gesagt, wir gehen jetzt mit fliegenden Fahnen unter oder wir kämpfen uns zurück, und letzteres haben wir gemacht. Wir haben den Punkt letztendlich verdient.“

Nürnberg-Keeper Raphael Schäfer: "Der Punkt ist verdient. Bayern war die erste Halbzeit dominanter. In der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, was man in so ein Derby reinwerfen muss. Wir können mit dem Punkt gut leben."

Nürnbergs Torschütze Christian Eigler: "Solche Tore passieren, wenn der Torwart den Ball nicht richtig trifft und man ihn dann drüber hebt. Zum Glück ist er reingehupft. Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein. Wenn wir den fünften Platz und damit die Europa League erreichen können, nehmen wir ihn gerne mit."

dpa/tz/sid

auch interessant

Meistgelesen

"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
Völler: Das war die wichtigste Entscheidung des FC Bayern
Völler: Das war die wichtigste Entscheidung des FC Bayern
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"

Kommentare