Trainingsstart steht fest

So startet Ancelotti bei Bayern - und auf diesen Spieler setzt er

+
Carlo Ancelotti übernimmt den FC Bayern ab Juli 2016.

München - Ab Juli schwingt Carlo Ancelotti das Zepter beim FC Bayern. Jetzt steht der Termin des Trainingsauftakte fest. Ein Spieler ist ihm offenbar besonders wichtig.

Update vom 11. Juli 2016: Heute steht die erste Pressekonferenz von Carlo Ancelotti an - und hier können Sie zuschauen.

Die Ära Pep Guardiola beim FC Bayern neigt sich dem Ende entgegen. Das DFB-Pokalfinale am 21. Mai in Berlin gegen Borussia Dortmund wird sein letztes Spiel sein, eine eventuelle Double-Feier am darauffolgenden Sonntag sein endgültig letzter Auftritt als FCB-Trainer. Danach ist Carlo Ancelotti der starke Mann beim Rekordmeister. Und dessen Pläne mit den Roten nehmen Formen an.

Wie die Sport Bild berichtet, wird Ancelotti das Team des FC Bayern am Montag, den 11. Juli, also einen Tag nach dem Endspiel der Fußball-EM in Frankreich, an der Säbener Straße zum Trainingsauftakt empfangen. Für den Italiener werden die ersten Spiele mit dem deutschen Serienmeister etwas ganz Besonderes, schließlich trifft er in der Vorbereitung während der USA-Reise der Roten auf seinen Ex-Verein AC Mailand (27. Juli) und dessen Stadtrivalen Inter Mailand (30. Juli). Zudem kommt es zum Duell um den deutschen Supercup am 13. August mit Borussia Dortmund - er könnte also gleich seinen ersten Titel mit dem FC Bayern holen.

Ancelotti hat genaue Vorstellungen

Wie plant Ancelotti seinen FC Bayern? Der Kontakt zwischen ihm und dem Verein ist seit der offiziellen Bestätigung seiner Verpflichtung nie abgerissen, dafür sorgte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Mehr noch, Ancelotti hat genaue Vorstellungen für sein Team.

Mario Götze spielt dabei kaum eine Rolle. Bei Robert Lewandowski ist das anders, er soll nach Willen Ancelottis seinen 2019 auflaufenden um weitere zwei Jahre verlängern, damit langfristige Planungssicherheit besteht. Während des Halbfinal-Hinspiels bei Atletico Madrid soll es laut Sport Bild im Mannschaftshotel der Roten zum schon vierten Gespräch mit dem Lewandowski-Management gekommen sein.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

Und wie sieht es mit den weiteren potentiellen Neuzugängen nach den Verpflichtungen von Renato Sanches und Mats Hummels aus? Alvaro Morata (Juventus) soll demnach nicht ganz oben auf der Liste stehen. Anders die Lage bei Miralem Pjanic (26) vom AS Rom: Hier soll es lediglich noch um die Ablösesumme gehen. Das Blatt berichtet von einer Ausstiegsklausel von 35 Millionen Euro.

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Weihnachtsgrüße nach Leipzig: "Irgendwann bist du halt fällig"
Weihnachtsgrüße nach Leipzig: "Irgendwann bist du halt fällig"
Bayern feiern „wunderbaren Spieltag“
Bayern feiern „wunderbaren Spieltag“
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?

Kommentare