Jürgen Teller in den USA dabei

Ein Star-Fotograf unter all den Superstars des FC Bayern

+
Einmal recht freundlich: Jürgen Teller fotografiert für sein Leben gern.

New York - Zum Tross des FC Bayern in den USA zählt auch ein Starfotograf aus Franken. Bei den Roten kommt Jürgen Teller aber nicht ganz so gut an wie bei anderen Promis.

Die Mitglieder des Bayern-Trosses in den Staaten lassen sich ganz leicht erkennen. Zu Beginn der Reise bekam am Erdinger Flughafen jeder einen knallroten Rucksack mit FCB-USA-Logo in die Hand gedrückt, der nun fleißig durch New York City & Co. spazieren getragen wird. Einer hingegen fällt dieser Tage aufgrund eines anderen, nicht minder knalligen Accessoires auf: eine neon leuchtende Retro-Sprinter-Buchse. Dazu kunterbunte Socken und Laufschuhe. Bei dem Paradiesvogel handelt es sich um keinen Geringeren als Jürgen Teller, einen der besten und renommiertesten Fotografen weltweit.

Für das Zeit-Magazin begleitet der 52-jährige Erlanger die Bayern während ihrer Reise durch die Staaten, womit Philipp Lahm & Co. Teil von Tellers durchaus beeindruckendem Portfolio werden. Wen der Mann mit den bunten Hosen noch so alles vor der Linse hatte? Da wären "Nirvana"-Leadsänger Kurt Cobain, seine Witwe Courtney Love, die Supermodels Kate Moss und Linda Evangelista und Reality-TV-Sternchen Kim Kardashian. Neulich klingelte auch Kanye West bei Teller durch, der für den HipHop-Superstar aber eigentlich keine Zeit hatte. "Er und seine Frau rufen mich an und wollen fotografiert werden. Ich habe aber keine Zeit oder keine Lust. Doch dann fragen sie monatelang und irgendwann sage ich dann eben okay", meint Teller. Nett von ihm.

Teller: Bayern-Begleitung "ist so ein bisschen Urlaub"

Teller in seinem speziellen Outfit.

Und warum nun die Bayern? Teller: "Das ist so ein bisschen Urlaub für mich. Mal was anderes. Auch mal in der Economy mitzureisen, das bin ich ja auch nicht so gewohnt. Ich habe da auch einen anderen 'angle', einen anderen Dreh gefunden." Muss er auch, denn im Gegensatz zu Kanye & Co. scheren sich die Alabas und Greens nur wenig um Tellers Werke. "Die haben überhaupt kein Interesse, fotografiert zu werden", sagt der Fotograf, während er sich eine Zigarette ansteckt. "Es bringt nichts. Mit Paul Pogba habe ich neulich drei Tage verbracht, da kommt das Ganze von einem ganz anderen 'angle'. Diese Bayern-Stars kennen mich aber überhaupt nicht."

Der Mann, der die Grunge-Band "Nirvana" Anfang der Neunziger auf ihrer legendären Nevermind-Tour begleitete und durch seine Porträts von Kurt Cobain Berühmtheit erlangte, ist etwas geknickt. "Es gibt fast nichts zum Fotografieren", sagt Teller, weshalb er wiederum auf eine andere Idee gekommen ist. "Ich glaube, dass ich die Collage von 'Uglyness' (dt. Hässlichkeit) mache. Von dem ganzen amerikanischen Scheiß, von Trump und dem Wahlkampf, der jetzt stattfindet und mit dem sie den Leuten krampfhaft das Geld aus der Tasche ziehen. Und im Fußball ist auch alles ugly, vom Trikot bis hin zu allem anderen. Die Tattoos, die Haarschnitte, alles." Sagt er in seiner knallroten Sprinter-Buchse. Warum er immer dieselben Turnhosen trägt? Teller: "Weil sie gemütlich sind und ich gut in ihnen ausschaue." Noch Fragen?

lop

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Ticker: Thiago vergleicht sich mit einem Auto - Boateng fällt aus
Ticker: Thiago vergleicht sich mit einem Auto - Boateng fällt aus
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi

Kommentare