Lobeshymnen auf Thiago und Ribéry

Stimmen zum Sieg beim HSV: "Waren ungenau und langsam"

+
Die Bayern-Stars feiern vor ihrem Block den 1:0-Siegtreffer durch Joshua Kimmich.

Hamburg - Nach dem knappen Auswärtserfolg beim Hamburger SV sind die Bayern glücklich und froh, dass ihre Leistung doch noch Leistung belohnt wurde. Die Stimmen zum Spiel.

Der Hamburger SV hat in der Fußball-Bundesliga eine Überraschung gegen den FC Bayern München knapp verpasst. Das Team des stark kritisierten Bruno Labbadia musste sich dem Rekordmeister am Samstag nur durch ein Tor von Nationalspieler Joshua Kimmich in der 88. Minute mit 0:1 geschlagen geben. Vor der Partie war für den Fall einer Niederlage über eine Beurlaubung von Trainer Labbadia spekuliert worden. Die Bayern verteidigten mit dem fünften Sieg im fünften Spiel die Tabellenführung vor Borussia Dortmund. Der BVB hatte schon am Freitag mit 3:1 gegen den SC Freiburg gewonnen.

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern München): "Es war ein sehr schwieriges Spiel, wie erwartet. Hamburg hat mit großer Intensität gespielt und gut gestanden. In der zweiten Halbzeit sah es etwas anders aus, wir haben unsere Chance am Ende auch genutzt. Der Pass von Thiago am Ende war fantastisch. Das ist eine seiner Qualitäten. Er hat sehr gut gespielt."

Joshua Kimmich: „In der ersten Halbzeit waren wir nicht gut. Wir waren ideenlos und hatten nur wenige Torchancen. In der zweiten Halbzeit hatten wir drei, vier dicke Möglichkeiten und haben zum Glück noch das Tor gemacht.“

Mats Hummels, der angeschlagen vorzeitig vom Feld musste: „Der HSV ist eine verdammt unangenehme Truppe, die sich reinhaut und kämpft. Sie haben das gemacht, was mich mit Dortmund in den letzten Jahren immer erwartet hat. Wir waren ein bisschen ungenau und langsam. Es war eine sehr harte Angelegenheit, die durch einen genialen Moment von Thiago und Franck Ribéry entschieden wurde.“

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV): „Wir wollten uns nicht wie das Kaninchen vor der Schlange verstecken, das hat man gesehen. Wir wollten mitspielen. In der ersten Halbzeit hatten wir nach Ballgewinnen zwei große Chancen. Die Mannschaft hat nicht nur kämpferisch überzeugt, sondern teilweise auch guten Fußball gespielt. Die Jungs sind unfassbar traurig, aber sie haben einen tollen Job gemacht. Wir haben viel investiert gegen die beste Mannschaft der Welt und konnten gut Paroli bieten, umso trauriger also, dass sich die Mannschaft für den großen Aufwand nicht belohnen konnte. Was kommen wird, tangiert mich wenig."

Bayern ringt HSV nieder - Fünfmal Note 2, ein Fünfer

SID/fw/tz

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“

Kommentare