FCB muss MVG entlasten

Mit Express-Bussen zum Arena-Rekord

Allianz Arena
+
Die Kapazität der Allianz Arena soll erhöht werden.

München - Wir woll’n euch siegen sehen – wir dürfen aber nicht! Der FC Bayern hat schon im Sommer mehr Sitze in die Allianz Arena geschraubt, darf sie aber nicht nutzen. Das soll sich bald ändern: 

Am Mittwoch startet ein Test mit zusätzlichen Shuttle-Bussen zum Stadion, und im nächsten Jahr winkt ein neuer Zuschauerrekord – 75.000 Fans. Die Fan-Festung in Fröttmaning wird noch mächtiger!

Am Mittwoch fahren Testbusse von der Donnersbergerbrücke zur Arena, um die U-Bahn  zu entlasten – damit die Bayern alle Plätze belegen können.

Erstmals werden am Mittwochabend – auf Kosten des FC Bayern – auch Busse zum Champions-League-Duell gegen ZSKA Moskau in der Allianz Arena eingesetzt: Ab der Donnersbergerbrücke fährt Autobus Oberbayern zwischen 18 und 20.15 Uhr ohne Halt zum Stadion. Zehn Fahrzeuge rotieren im 10-Minuten-Takt und sollen 2000 Schlachtenbummler zum Park & Ride-Parkplatz an der Arena bringen – über die Autobahn. Autobus-Oberbayern-Chef Nico Schoenecker rechnet mit Stau, will aber nicht langsamer als die U-Bahn sein. FCB-Mediendirektor Markus Hörwick sagt: „Die Fans aus dem Westen sind informiert worden, nach Möglichkeiten nicht mit der U-Bahn oder S-Bahn zum Marienplatz zu fahren.“ Das soll die übervolle U6 entlasten. Sinn und Zweck der Übung: Der FC Bayern will nicht nur auf dem Rasen, sondern auch bei Behörden punkten.

Denn es gibt immer noch keine Genehmigung für den längst erfolgten Arena-Ausbau: In der Champions League (und bei der Fußball-EM 2020) sollen statt 68.000 rund 70.000 Sitzplätze belegt werden. In der Bundesliga soll es statt 71.000 endlich 75.000 Tickets geben. Doch die MVG fürchtet ein Chaos in der jetzt schon überfüllten U-Bahn im Feierabendverkehr, darum hat sie den Shuttle vorgeschlagen. Am Mittwoch und am Dienstag gegen den SC Freiburg fahren die Busse. „Wenn der Test erfolgreich ist, gehe ich davon aus, dass es eine im Frühjahr Genehmigung gibt“, verspricht OB und Bayern-Fan Dieter Reiter (SPD) in der tz.

Wenn dann beim Rückrundenauftakt gegen Schalke der Stadion-Rekord fällt, steigt die Allianz Arena in der Stadion-Tabelle auf Platz zwei auf – vor dem Berliner Olympiastadion, aber noch hinter dem Signal Iduna Park in Dortmund.

David Costanzo, Michael Knippenkötter

Exklusive Einblicke: Die Allianz Arena nach dem Umbau

Exklusive Einblicke: Die Allianz Arena nach dem Umbau

David Costanzo

Michael Knippenkötter

Michael Knippenkötter

E-Mail:michael.knippenkoetter@tz.de

auch interessant

Meistgelesen

Lewandowski und Real Madrid: "Haben Bayern informiert"
Lewandowski und Real Madrid: "Haben Bayern informiert"
Fans: Die Spanier und Benatia können gehen
Fans: Die Spanier und Benatia können gehen
Rummenigge stellt klar: Lewandowski bleibt 
Rummenigge stellt klar: Lewandowski bleibt 
"Dass man Götze vom Hof jagen will, versteht doch keiner"
"Dass man Götze vom Hof jagen will, versteht doch keiner"

Kommentare