Neues Gerücht um Paris-Star

Bayern-Transfer-News: Hin und her wegen Mehdi Benatia

Mehdi Benatia
+
Mehdi Benatia - wird er zum FC Bayern wechseln?

München - Der FC Bayern plant nach dem Ausfall von Javi Martinez noch mindestens einen Transfer. Die Verhandlungen mit Mehdi Benatia sollen weit fortgeschritten sein. Angeblich will der Spieler unbedingt zu den Bayern.

----- AKTUALISIEREN -----

FC-Bayern-Transfer-News vom Donnerstag, 21.08.

+++ Lesen Sie hier weiter: Neben Mehdi Benatia soll auch Marco Verratti inzwischen ein sehr heißer Kandidat für den FC Bayern sein. Außerdem wurde offenbar das erste Angebot der Münchner für Benatia vom AS Rom abgelehnt. Alle News lesen Sie in unserem FC-Bayern-Transfer-Ticker (Teil II).

FC-Bayern-Transfer-News vom Mittwoch, 20.08.

+++ Mit Ander Iturraspe ist heute ein neuer Name in der Gerüchteküche um einen Transfer zum FC Bayern aufgetaucht. Doch ein bestimmter Fakt spricht gegen einen Wechsel des Basken nach München.

+++ Übrigens hatte sich Matthias Sammer vor einiger Zeit auch schon mal über Mehdi Benatia geäußert. Das klang damals schon recht interessant ...

+++ Ja hört denn dieser Wahnsinn nie auf? Auf dem nach eigener Aussage größten deutschsprachigen Fanforum des AS Rom ist eine Meldung aufgetaucht, wonach Mehdi Benatia seinen Vertrag bei der Roma nun doch verlängern wird. Ein Treffen zwischen einem Vereinsvertreter und Benatia-Berater Sissoko habe ergeben, dass das Gehalt des Marokkaners deutlich erhöht werden soll. Außerdem soll eine Ausstiegsklausel in den Vertrag eingebaut werden. Von 20 bis 25 Millionen Euro ist da die Rede.

Da könnten die Bayern ja gleich zuschlagen, und hätten auch noch Geld gespart, schließlich wollen die Italiener jetzt angeblich noch über 30 Millionen Euro für den Verteidiger haben.

So einfach wäre es aber nicht, denn die Ausstiegsklausel würde erst ab kommenden Sommer gelten.

Marco Verratti (r.) von Paris St. Germain. 

+++ Um das Verratti-Gerücht noch ein wenig zu befeuern: Der Italiener soll bei Paris-Boss Nasser Al-Khelafi um eine Gehaltserhöhung gebeten haben, die ihm aber bislang nicht gewährt wurde. Jetzt schmollt der Spieler angeblich - und wäre einem Wechsel nicht abgeneigt. Und Paris? Tja, die hätten ja gerne Angel di Maria von Real Madrid. Aber wegen des Financial Fairplays haben die Franzosen derzeit keinen Spielraum, die 60 bis 80 Millionen Euro, die Real Madrid aufruft, zu bezahlen. Ein Verkauf von Verratti könnte da Abhilfe schaffen.

+++ Was italienische Medien in Sachen Gökhan Inler geschrieben haben, scheint nicht der Wahrheit zu entsprechen. Was dann wohl mit Marco Verratti ist? Über den Spieler von Paris St. Germain ist nämlich auch etwas im Zusammenhang mit dem FC Bayern zu lesen. Der Nationalspieler soll ein Kandidat bei den Bayern sein. Eigentlich ja nichts besonderes, denn das sind ja viele in diesen Tagen ...

+++ In Rom hat man offenbar die Verhandlungen mit Manchester City aufgenommen. Es geht um den Spieler Matija Nastasic, den man offenbar gerne in die "ewige Stadt" locken möchte. Und Nastasic ist... genau ... Verteidiger. Ein möglicher Ersatzkandidat also für Mehdi Benatia.

+++ Der SSC Neapel hat italienischen Medienberichten zufolge übrigens dementiert, dass vom FC Bayern irgendjemand wegen Gökhan Inler an den Verein herangetreten sei.

+++ Sport1 berichtet, dass die Bayern mit Verantwortlichen des AS Rom in Mailand über einen Transfer verhandelten. Bayerns Angebot: 25 Millionen Euro plus Bonuszahlungen. Rom fordert zwischen 33 und 35 Millionen Euro - fix.

Mehdi Benatia.

+++ Oha! Jetzt wird's allmählich heiß in Sachen Mehdi Benatia! Die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" berichtet, dass sich der Spieler mit dem FC Bayern auf einen Vertrag geeinigt hätte. Der Marokkaner habe sich offenbar entschieden und wolle unbedingt zum deutschen Rekordmeister wechseln, heißt es. Allerdings seien die Münchner mit einem Angebot von 30 Millionen Euro bei Benatias Arbeitgeber AS Rom abgeschmettert. Die Italiener wollen wohl 35 Millionen Euro haben. Außerdem berichtet das Blatt, dass die Römer auch noch einen Versuch unternommen hätten, den Vertrag mit dem Verteidiger zu verlängern. Der aber habe abgelehnt - er will nur zu Bayern!

Könnte also gut sein, dass der Transfer bald unter Dach und Fach ist ...

+++ Atletico Madrid hat gestern übrigens mit Diego Godin gegen Real Madrid um spanischen Supercup-Hinspiel gespielt. Trainer Diego Simeone hätte den Uruguayer aber wohl kaum auflaufen lassen, wenn der vor einem Abschied stünde. Also dann wohl doch nicht Godin!? Wer weiß das schon ...

+++ Franz Beckenbauer, der Ehrenpräsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, macht sich für eine Verpflichtung von Sami Khedira von Real Madrid stark. „Khedira passt in jede Mannschaft. Der würde da sogar sehr gut reinpassen. Diese Sechser-Position spielt er unglaublich stark. Entweder mit Schweinsteiger oder Lahm zusammen. Das wäre perfekt“, sagte Beckenbauer der „Sport-Bild“ (Mittwoch).

+++ Und weiter geht's! Mit gleich zwei neuen Namen! Beide kein direkter Ersatz für Javi Martinez, der ja beim FC Bayern als Abwehrspieler eingeplant war. Der Schweizer Mittelfeldspieler Gökhan Inler (30, SSC Neapel) soll ein Thema sein, wie mehrere Medien unter Berufung auf Sky Italia berichten. Zudem bringt die Sport Bild den Spanier Ander Iturraspe (25) von Athletic Bilbao ins Spiel.

FC-Bayern-Transfer-News vom Dienstag, 19.08.

+++ Dieses Internet ist schon was Schönes ... Wir als Online-Redaktion müssen das ja sagen, aber wenn man so in die Tiefen des World Wide Web einsteigt, findet man jede Menge Interessantes: Auf Twitter wird am Dienstag Mittag sehr häufig ein Bericht von ESPN zitiert. Laut diesem soll Sami Khedira seine Berater aufgefordert haben, einen Wechsel zum FC Bayern "zu prüfen".

Mal schauen, was da noch kommt ...

+++ Atletico Madrid hat die Kaderliste für das Supercup-Hinspiel heute Abend gegen Real Madrid (so können Sie das Spiel live verfolgen) bekanntgegeben. Diego Godin wird mit dabei sein, wahrscheinlich wird der Abwehrchef also auch im Estadio Santiago Bernabeu spielen. Nicht nominiert wurde dagegen der Belgier Toby Alderweireld, der den Verein verlassen soll. Ob der Verteidiger auch für die Bayern interessant sein könnte? Vom Namen her wohl eher nicht, aber Juan Bernat war vor seinem Wechsel zum FC Bayern ja auch nur Experten ein Begriff ... Wer weiß, was Pep Guardiola plant ...

+++ Trotz der Probleme des Vize-Kapitäns Bastian Schweinsteiger und der langfristigen Ausfälle von Javi Martinez (Kreuzbandriss) sowie Thiago (Knie) werde der FC Bayern „nicht hektisch oder nervös werden“, betonte Karl-Heinz Rummenigge. "Wir werden keinen Kommentar dazu abgeben. Das macht im Zweifelsfall den Spieler noch teurer. Wir werden auch nichts zur Position sagen", sagte Rummenigge. Trainer Pep Guardiola und der Klub seien überzeugt, dass im Mittelfeld „genügend Qualität“ vorhanden sei.

Zu möglichen Zugängen für die Abwehr äußerte sich der Vorstandsboss dann aber doch: „Ob wir noch etwas machen auf dem Transfermarkt hängt von der Qualität und vom Preis ab“, fügte er allgemein an.

+++ Irgendwie könnte man ja den berühmten Theater-Klassiker von Samuel Beckett, "Warten auf Godot" in "Warten auf Godin" umbenennen. Bislang passiert einfach nichts.

Option Savic noch nicht vom Tisch

+++ Am vergangenen Wochenende war auch der Name von Stefan Savic in den Gerüchten um neue Spieler für den FC Bayern aufgetaucht. Diese Option ist laut Sport1 auch noch nicht vom Tisch. Beim Montenegriner könnte auch eine Ausleihe von einem halben Jahr eine Möglichkeit sein.

Diego Godin.

+++ Erst Benatia, dann Godin, jetzt doch wieder Benatia ... Offenbar plant man beim FC Bayern zweigleisig, was den Transfer eines neuen Defensivspielers betrifft. Laut Sport1 ist der Wechsel von Mehdia Benatia nämlich doch noch nicht vom Tisch. Der italienische Transfer-Experte Gianluca Di Marzio will erfahren haben, dass Bayern 25 Millionen Euro plus Bonuszahlungen geboten habe. Der AS Rom verlange aber als Basiszahlung mindestens 30 Millionen Euro.

+++ Immer wieder schön, das Transferkarussell zu beobachten: In englischen und spanischen Medien heißt es nämlich jetzt, dass sich Atletico Madrid tatsächlich schon nach einem Nachfolger umschaut, falls Diego Godin tatsächlich zum FC Bayern wechseln sollte. Der Auserwählte der "Rojiblancos" wäre demnach Daniel Agger vom FC Liverpool.

+++ Atletico-Trainer Diego Simeone sagte übrigens noch während der Weltmeisterschaft in Brasilien, wo Diego Godin für Uruguay spielte: "Ich werde niemals zulassen, dass Diego Godin den Verein verlässt." Aber Worte sind im Fußballgeschäft ja oftmals Schall und Rauch ...

Spielt Diego Godin heute Abend gegen Real Madrid?

+++ Übrigens: Diego Godin, der momentan am heißesten beim FC Bayern als Neuzugang gehandelt wird, spielt heute um 23 Uhr mit seinem Club Atletico Madrid das Hinspiel um den spanischen Supercup gegen Real Madrid. Wenn er denn spielt ... Sollte Godin nicht auflaufen, könnte das als Indiz für einen Transfer gesehen werden.

+++ Dante und Holger Badstuber nehmen die Herausforderung, die ein neuer Konkurrent in der Verteidigung des FC Bayern bedeuten würde, sportlich an. "Es ist doch normal, dass sich der Verein umschaut", sagte Badstuber der "Bild"-Zeitung. Kollege Dante wünscht sich regelrecht neue Konkurrenz: "Jeder, der uns stärker macht, ist willkommen."

+++ Wenn die Berichte über Reschkes Reise nach Madrid (siehe unten) stimmen, ist Mehdi Benatia wohl nicht mehr Top-Kandidat beim FC Bayern - sondern der uruguayische WM-Star Diego Godin.

+++ Guten Morgen! Wir berichten natürlich auch heute von allen Neuigkeiten. Wen holt der FC Bayern als Martinez-Ersatz? Hier erfahren Sie es - früher oder später.

FC-Bayern-Transfer-News vom Montag, 18.08.

+++ Laut einem Bericht der spanischen "AS" soll Michael Reschke, der für die Bayern in Sachen Transfers unterwegs ist, inzwischen in Madrid sein. Dort wird angeblich mit dem Atletico-Verteidiger Diego Godin über einen Transfer nach München verhandelt. Der Uruguayer Defensiv-Mann könnte Atletico angeblich für 36 Millionen Euro verlassen.   

+++ Kommt jetzt richtig Fahrt in die Geschichte? Ein Berater von Mehdi Benatia soll am Montag beim FC Bayern an der Säbener Straße gewesen sein. Das berichtet Sport1.

+++ Wie Goal.com berichtet, soll sich Manchester United mit Sporting Lissabon auf einen Transfer des argentinischen Nationalspielers Marcos Rojo geeinigt haben. Im Raum steht eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro für den 24-Jährigen. Ob die Chancen der Bayern auf Mehdi Benatia damit steigen, wenn United bereits erfolgreich auf dem Transfermarkt war? Möglicherweise...

Leverkusen-Geschäftsführer: Noch kein FC-Bayern-Anruf wegen Castro

Ersatz für Javi Martinez? Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen.

+++ Auch Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen ist als möglicher Ersatz für Javi Martinez beim FC Bayern ins Spiel gebracht worden. Obwohl er kein Innenverteidiger ist. Dafür kann er sonst diverse Positionen spielen. Am Montag äußerte sich Bayer Leverkusens Geschäftsführer dazu. "Normal gebe ich keine Wasserstandsmeldungen ab", zitiert ihn rp-online.de. "Aber im Fall Gonzalo Castro sage ich, dass – Stand 12.30 Uhr heute – Bayern München keinen Kontakt zu uns aufgenommen hat." Ob die Münchner sich noch melden? Klingt, als würde Leverkusen einen Anruf nicht ausschließen.

Rom erklärt: Warum FC-Bayern-Kandidat Benatia beim Training fehlte

+++ Der AS Rom hat auf seiner Homepage erklärt, warum FC-Bayern-Kandidat Mehdi Benatia beim Training fehlte. Demnach war er mit drei anderen Spielern (Strootman, Maicon, Balzaretti) tatsächlich im Kraftraum und bei der Physiotherapie. Wird er Martinez-Ersatz beim FC Bayern? Es bleibt spannend.

+++ Wie der italienische Transfer-Experte Gianluca DiMarzio berichtet, gebe es noch kein offizielles Angebot für Benatia. Weder vom FC Bayern noch von ManU oder Chelsea. In dem Bericht von calciomercato.com stehen als Ablöse 35 Millionen Euro als Verhandlungsbasis im Raum. Das wird noch ein heißer Poker.

+++ Wie Bundesliga Latest bei Twitter berichtet, sei Benatia doch in Rom beim Training gewesen - allerdings nicht auf dem Platz, sondern im Kraftraum.

Zweikampf um Mehdi Benatia zwischen FC Bayern und Manchester United?

+++ Laut Il Messagero läuft es bei Benatia um einen Zweikampf zwischen dem FC Bayern und Manchester United hinaus. Demnach geht der Marokkaner wohl nicht zu Chelsea.

+++ Wir haben auf der Facebook-Seite FC Bayern News gefragt, er Wunsch-Spieler der Fans als Martinez-Ersatz wäre. Mehdi Benatia liegt in der Gunst der Anhänger tatsächlich vorne. Auf dem zweiten Platz folgt Sami Khedira - er wäre zweiter Wunsch-Spieler der FC-Bayern-Fans. Dahinter rangieren Arturo Vidal, Diego Godin und Raphael Varane. Alle anderen Kandidaten sind in dem Voting der FC-Bayern-Anhänger abgeschlagen.

Hat der FC Bayern die besseren Karten um Mehdi Benatia?

+++ Jedes Medium will nun irgendwas in Sachen Benatia wissen. bettingpro.com berichtet, dass der FC Bayern die besseren Karten gegenüber Manchester United habe. Und laut La Repubblica fordert der AS Rom eine Entscheidung bis Sonntag. 32 bis 35 Millionen Euro stehen demnach im Raum.

+++ Ist das ein Zeichen? Angeblich ist Mehdi Benatia nicht beim Training des AS Rom aufgetaucht! Das berichten verschiedene Twitter-Nutzer und berufen sich dabei auf Sky Italia. Originalmeldung haben wir noch keine ausgemacht, insofern ist das mit Vorsicht zu genießen.

+++ Natürlich wäre er nicht der Ersatz für Javi Martinez. Aber Sinan Kurt hat sich schon mal klar positioniert: Er wechselt zum FC Bayern - früher oder später.

Beckenbauer: FC Bayern braucht Martinez-Ersatz

+++ Laut Beckenbauer MUSS der FC Bayern nachlegen. "Das ist absolut notwendig. Van Buyten weg, Badstuber braucht eine längere Anlaufzeit, Martinez verletzt. Da muss Bayern etwas auf dem Transfermarkt tun", so Beckenbauer zur Bild. "Ich erwarte in der neuen Saison keinen Bayern-Durchmarsch. Die WM-Spieler werden einige Zeit brauchen, um sich wieder richtig quälen zu können."

+++ Laut Kicker sollen die Gespräche um Benatia in dieser Woche intensiviert werden. Der FC Bayern macht ernst in Sachen Martinez-Ersatz!

+++ Hier geht's zwar nicht um einen sofortigen Wechsel, aber es ist trotzdem Thema für unseren Transfer-Ticker: Franz Beckenbauer erwartet einen Reus-Wechsel 2015.

+++ Wer wäre Ihr Wunsch-Spieler, alternativ zu Benatia? Teilen Sie es uns über die Kommentarfunktion unten mit.

+++ In England gibt es Berichte, wonach Benatia vor einem Wechsel zu Manchester United stehe. Und auch der FC Chelsea ist dran. Dazu will Rom ihn eigentlich gar nicht abgeben. Der Poker um den 27-jährigen Benatia - er bleibt spannend!

War Reschke wirklich wegen Benatia in Rom?

+++ Jetzt wird's verwirrend: Nach Kicker- und SZ-Informationen war Michael Reschke (Technischer Direktor des FC Bayern) am Sonntag gar nicht in Rom. Was stimmt denn nun? Die SZ zitiert zudem Rom-Geschäftsführer Italo Zanzi. Er soll der Gazzetta dello Sport gesagt haben: "Mehdi ist einer unserer Spieler. Nach einigen Medienberichten ist er bereits verkauft, aber er arbeitet mit uns sehr professionell."

+++ Pep Guardiola ist besorgt, weil mit Jerome Boateng nur noch ein Spezialist für die rechte Position in einer Vierer- oder Dreier-Abwehrreihe im Kader steht. Benatia, erst vor einem Jahr für 13,5 Millionen Euro vom AS Rom verpflichtet und eigentlich noch bis 2018 gebunden, könnte die Lücke beim FC Bayern schließen.

+++ Als Top-Kandidat gilt Mehdi Benatia vom AS Rom. Was es zum Marokkaner - und zu anderen Optionen - Neues gibt, erfahren Sie heute hier.

+++ Denkbar ist sogar, dass ZWEI neue kommen. Schließlich herrscht große Sorge um Schweinsteiger. So könnte der FC Bayern am Ende sogar einen Verteidiger UND einen zentralen Mittelfeldmann holen.

+++ Es wird spannend beim FC Bayern! Nach dem Ausfall von Javi Martinez (Kreuzbandriss, halbes Jahr Pause) will der Rekordmeister nachlegen. Das kündigte Pep Guardiola am Wochenende an. Wir halten Sie heute ganztägig mit News auf dem Laufenden.

Gregory Straub

Gregory Straub

E-Mail:gregory.straub@tz.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Ribéry tritt nach: Guardiola "fehlt Erfahrung"
Ribéry tritt nach: Guardiola "fehlt Erfahrung"
FCB-USA-Ticker: Bayern-Tross verlässt Charlotte
FCB-USA-Ticker: Bayern-Tross verlässt Charlotte
FC Bayern gegen AC Mailand: USA-Testspiel live im TV und im Live-Stream
FC Bayern gegen AC Mailand: USA-Testspiel live im TV und im Live-Stream
Kohler legt sich fest: BVB ist noch kein Bayern-Jäger
Kohler legt sich fest: BVB ist noch kein Bayern-Jäger

Kommentare