Was läuft da mit Real?

Bericht: Kroos-Berater war drei Mal in Madrid

+
Toni Kroos.

München - Wird Toni Kroos das große Sommer-Transferthema beim FC Bayern? Derzeit sieht es danach aus, dass der Mittelfeldspieler die Münchner vor der neuen Saison verlassen könnte.

Update: Toni Kroos wechselt offiziell zu Real Madrid. Der FC Bayern München hat den Transfer nun bestätigt. „Wir danken Toni Kroos für seine Zeit in München,“ erklärte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, in einem Facebook-Post..

Berater von Toni Kroos: soll mehrmals bei Real gewesen sein

Immer wieder neue Gerüchte um Toni Kroos. Dieses Mal sind es aber "vertrauliche" Spekulationen, zumindest wenn man den Namen des Ursprungsmediums heranzieht. Die als seriös geltende spanische Zeitung "El Confidencial" ("Die Vertrauliche") berichtet nämlich, dass Real Madrid scharf auf Toni Kroos sein soll. Damit nicht genug: Das Blatt will erfahren haben, dass Kroos-Berater Volker Struth in den vergangenen Wochen gleich drei Mal in der spanischen Hauptstadt gewesen sein soll, um mit Real-Verantwortlichen über einen Transfer seines Klienten zu verhandeln.

Fakt ist: Trainer Carlo Ancelotti ist ganz versessen darauf, einen zentralen Mittelfeldspieler zu verpflichten. Lieblingsspieler des Italieners soll zwar Paul Pogba sein, doch der Franzose in Diensten von Juventus Turin wird auf eine Ablösesumme von 60 Millionen Euro taxiert. Ein Kroos dagegen, den Ancelotti wohl auch mit Kusshand nehmen würde, wäre auf Grund seines 2015 auslaufenden Vertrages bereits für rund 20 bis 25 Millionen Euro zu haben.

Alle Gerüchte rund um den FC Bayern

Alle Bayern-Gerüchte des Transfer-Sommers

Kroos war bislang hauptsächlich mit Manchester United in Verbindung gebracht worden, dementierte diese Gerüchte aber gegenüber der "Bild"-Zeitung. "Da gab es viele Spekulationen. Aber Manchester ist und war kein Thema."

Stattdessen nun also Madrid. Beim Champions-League-Sieger würde Kroos auf Nationalmannschafts-Kollege Sami Khedira treffen. Der spielt meist an der Seite von Xabi Alonso, aber genau für den gibt es im Kader des spanischen Rekordmeisters keinen Ersatz. Der im vergangenen Jahr für 33 Millionen verpflichtete Youngster Asier Illaramendi konnte die in ihn gesetzten Erwartungen bislang jedenfalls noch nicht erfüllen.

Laut des Berichts seien alle am Transfer beteiligten Seiten interessiert, den Wechsel noch vor der WM unter Dach und Fach zu bringen. Selbst die Bayern, die Kroos eigentlich behalten und in diesem Sommer nicht verkaufen wollten, sollen mittlerweile eingelenkt haben. Denn Pep Guardiola soll keinen Spieler in seinem Kader haben wollen, dessen Ende der Vereinszugehörigkeit bereits feststeht.

wi

Gregory Straub

Gregory Straub

E-Mail:gregory.straub@tz.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

DFB-Pokalfinale: FC Bayern gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream
DFB-Pokalfinale: FC Bayern gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream
Rummenigge deutet weiteren Transfer an - Sané für 60 Mio.?
Rummenigge deutet weiteren Transfer an - Sané für 60 Mio.?
Wertvollste Vereine Europas: Bayern nicht in den Top 3
Wertvollste Vereine Europas: Bayern nicht in den Top 3
Diese Spieler haben unter Ancelotti keinen Platz
Diese Spieler haben unter Ancelotti keinen Platz

Kommentare