30 Millionen Euro Ablöse sind im Gespräch

Transfergerücht: Benatia zurück in die Serie A?

Medhi Benatia
+
Medhi Benatia kämpft beim FC Bayern immer wieder mit Verletzungen und konnte sich deswegen noch nicht dauerhaft durchsetzen.

München - Obwohl der Vertrag von Medhi Benatia noch bis 2019 läuft, ranken sich immer wieder Gerüchte um einen Abgang des Marokkaners. Dabei stellt sich die Frage: Wie plant Carlo Ancelotti mit dem 28-Jährigen? 

Laut dem italienischen Nachrichtenportal Tutto Mercato ist der neue Trainer, der das Amt ab dem 1. Juli 2016 beim FC Bayern übernehmen wird, nicht von dem Innenverteidiger überzeugt und plant die neue Saison ohne den Marokkaner. Carlo Ancelotti wäre deswegen bereit, den 28-Jährigen bei einem entsprechenden Angebot ziehen zu lassen. 

Angeblich gibt es mit Juventus Turin auch einen Interessenten. Brisant ist dabei, dass die Alte Dame der Gegner im Achtelfinale der Champions League ist und beim Rückspiel in München Benatia zum Einsatz kommen könnte. Die Italienern hätten so die Möglichkeit, den Verteidiger genau unter die Lupe zu nehmen. Als Ablösesumme sind 30 Millionen Euro im Gespräch.

Für den FC Bayern, der vor zwei Jahren 28 Millionen Euro an den AS Rom überwiesen hatte, wäre ein Transfer deswegen interessant, da sich der Marokkaner aufgrund zahlreicher Verletzungen nie dauerhaft durchsetzen konnte und so unter den Erwartungen blieb. 

mzl

Markus Leiter

E-Mail:info@merkur.de

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
tz-Kommentar zu Götze: Win-Win - und eine Warnung
tz-Kommentar zu Götze: Win-Win - und eine Warnung
Ciao Pep, wir sehen uns in Cardiff wieder!
Ciao Pep, wir sehen uns in Cardiff wieder!
Das ist Guardiolas größte Herausforderung bei City
Das ist Guardiolas größte Herausforderung bei City

Kommentare