Bayerns Champions-League-Start seziert

Heinrichs TV-Kritk: Jessas, der Ottmar

+
Freut sich schon jetzt auf das Finale der Champions League: Ottmar Hitzfeld ist erneut als Sky-Experte im Einsatz.

München - Endlich ist wieder Champions League! Weil nach so viel EM und Sommerpause Einiges in Vergessenheit geraten ist, erklärt Jörg Heinrich in der TV-Kritik das Sky-Universum.

Das ist neu, das ist schön: Ab sofort können Sie Sky auch ohne Sky-Abo sehen. Mit so genannten Tickets kaufen Sie sich einen Tag Sport für 9,99 Euro. Wir rechnen deshalb damit, dass mehrere Hundert Menschen am Dienstag zum ersten Mal überhaupt Sky gesehen haben, und sich fragten: Wo ist Delling? Und wer ist das ulkige Völkchen in diesem Bezahlfernsehen? Wir helfen: Sky für Anfänger.

Der Moderator: Sebastian Hellmann gehört eigentlich zu den Guten. Er leidet allerdings unter Fußball-Tourette. Deshalb muss er ständig zwanghaft verkünden, wie tollo alles ist beim Sky, selbst wenn nur Hansa Rostow spielt: "Der große Sport bei Sky." Oder auch: "Das Beste ist: Bei uns sehen Sie alles." Das wissen wir, Bastl - aber wenn's Dir mental gut tut, dann erzähl's halt noch öfter. Am Dienstag wirkte Hellmann zudem ein wenig wirr. Er erfand "Anschi Lotte", die Schwester von Anschi Kerber. Und er wusste gegen halb neun abends: "Sonne über Bayern und München, schönes Wetter in der Allianz Arena", allerdings war's finster.

Der Experte: Ottmar Hitzfeld, der Doyen unter den Experten, taperte zu schlimmer neuer Musik von Bon Jovi ins Studio, und da merkte man: Jessas, langsam wird der Ottmar alt. Er verkündete: "Ich hoffe, dass Bayern ins Finale kommt. Und ich würde sagen, sie kommen ins Finale." Das gab ein großes JOOOOHL von den Bayernfans im Publikum, brachte uns analytisch aber kaum weiter. Bei der Schämbions League, wie sie Ottmar nennt, fühlt sich Sky leider immer ein bisserl nach Ballermann an.

Pressestimmen: "Genussvoll durch die blaue Hecke"

Der Clown: YouTube-Ulk­nudel C-Bas darf auch diese Saison sein Unwesen treiben. Er hat sicherlich gemeinsam mit Senderchef Carsten Schmidt eine tote Leiche im Sky-Keller vergraben, anders ist das Elend nicht zu erklären. Am Dienstag versuchte sich C-Bas als weltschlechtestes Ancelotti-Double, und man muss sagen: Jede S-Bahn-Verspätung ist lustiger.

Der Stanislawski: Der Steh-Analyst von Sky heißt Meijer und macht vieles wieder gut. Herrlich, wenn der Holländer den FCB lobpreist: "Das ist die perfekte Abwehrreihe, mit das perfekte Mittelfeld dabei." Meijer über die Offensive: "Fupp, der kürzeste Weg durch die Mitte durch!" Ein Klasse-Typ, auch Fupp Heynckes war beim Zuschauen sicher begeistert. Und jetzt alle: FuppFuppFupp!

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Kommentar zum FCB: Gruppenzweiter ist kein Nachteil
Kommentar zum FCB: Gruppenzweiter ist kein Nachteil

Kommentare