Löwen, macht’s as katholisch!

Des Wörterbiache vom Fuaßboi in Minga

Arjen Robben FC Bayern München
+
Da Robben Arjen ist a Oahaxada.

Minga - Wer in Minga beim Fuaßboi mitredn mecht, der soit gscheid Boarisch kenna, damit a vasteht, um wos das geht. Und deswegn hamma jetz fia Eich as Wörterbiache vom Fuaßboi in Minga, vo de Rodn und vo de Blaun.

Abortdeggl: Sakrisch große Pratzn. Da Neuer Manu hat ned bloß Abortdeggl, er is a no ganz schee langhaxad. – Aus, Epfe, Amen: Sogt ma, wenn as Liacht ausgeht.

D’Sechzga miassn aufbassn wia a Haftlmacher, dass’ ned boid 

„Aus, Epfe, Amen“ hoaßt. 

Darappeln: Wenn se d’Sechzga no darappeln woin, dann pressiert’s langsam. 

Einespreitzn: Wei so vui Leit haudig beinand san, miassn se d’Rodn in Turin drunt einespreitzn, bis eahna da Bleschl aussahängt.

Hennadreg, bluadiga: Basst oiwei, ganz wurscht, zu wem ma hoid. Wennst a Roda bist, dann derfst schimpfa, wenn se da Badstuber Holger scho wieder weh do hod und ned gscheid hatschn ko. Und wennst a Blaua bist, bist eh allerwei am Belfern.

Katholisch macha: Miassn de Blaun ihre nächstn Gegner. „Sechzge hot Bochum katholisch gmacht und Dreioans gwonna. Zeit is worn, dass’ nimma so tramhabbert spuin.“

Loamsiada: Warn lang gnua in Giasing am Arbatn. Da Kreuzer und da Möhlmo san koane Loamsiada, miasst ma moana, und Kniabiesla scho gar ned.

Markiern: Es hoaßt, dass a Bayern-Fuaßballa vo Holland drom gern amoi markiert, und über seine eigenen Fiaß foit. „Da Schiri hod gmoant, der markiert fei bloß.“ Wenn des bassiert, werd da Fuaßballa vo Holland drom zum Gifthaferl.

Mongtratzerl: San Gegner wia Darmstadt Achtaneinzge fia’d Bayern.

Oahaxada: Da Robben Arjen. Er hot an rechtn Fuaß bloß, damit’s ’n ned zammstanglt. Mit’m linkn Fuaß lasst a nix obrenna.

Oideding: Da miassn d’Sechzga hi, wenn’s ned obsteign. „Wenn ma des no reißn, gemma z’Fuaß auf Oideding.“

Ois Chicago: Sagt ma in Minga, wenn ois schee zammbasst, wenns lafft wia beim Breznbacha. „Ois Chicago!“ Oder a: „Des waar genau unser Weda!“ Bei de Rodn bassiert des efta, bei de Blaua kannt ma’s a moi wieda vatrong.

Plafon: Deckn vo da Wohnung. Beim Fuaßboi kannt ma oft gnua auffehupfa vor lauter Wuat.

Roaß, auf da: Da Müller Thomas is allerwei auf da Roaß, da Spitzbua, da zaundürre Hallodri, da Hambbara, da Gischbe, da Treibauf.

Ruaschat: Wennst as Heisl ums Verrecka ned triffst. „I glaab pfeigrod, vorn war ma a bissl z’ruaschad.“

Schiaba, liaba: Wenns beim Fuaßboi lafft wia gmoit. „Mei liaba Schiaba, des war heit zum Zungaschnoizn!“

Schlawuzi: Oana, der wo allerwei a weng gscheider ois wia de andern. So wia da Pep, wenns eahm wieder an Spieler dabreslt hot. „Am Pep, dem oidn Schlawuzi, werd scho wos eifoin.“ Wei da Pep, der is wief!

Schrang: De san ganz weit drunt, gegnüber vom Belle. Wer seine Schrang an Boi hibringt, der ko ins Heisl treffa: „Da Lewandowski hod seine Schragn no dro ghabt.“

Stähaufmanndl: Da Badstuber Holger. Er is a Hoglbuachana und kimmt jeds Moi bumbalgsund wieder zruck. Ob d’Sechzga Stähaufmanndl san, des is no ned ausgmacht. Aber mia drucka an Damma!

Umanandapritschln: Mechtn d’Bayern wieder, wenn’s Moasta san. Dann werd mitm Bier umananda­pritschlt, bis ois bappt.

Unsere Aktion "tz auf Bairisch"

Hochdeutsch: Dieser Artikel ist Teil der Aktion „tz auf Bairisch“. Anlässlich des „Internationalen Tags der Muttersprache“ am 21. Februar erscheint die tz-Wochendausgabe am 20. Februar komplett auf Bairisch. Auf tz.de finden Sie vorab und auch am Wochenende eine Auswahl der Texte sowie ein Zusatzangebot mit Grantler-ABC oder dem „Bairisch-Quiz: Wetten, dass Ihr Dialekt verrät, woher Sie kommen“. Zur Überblicks-Seite „tz auf Bairisch“.

Bairisch: Dea Artikel g'head zu unsara Aktion "tz auf Bairisch" dazua. Zum "Intanationalen Dog da Muttersprach" am 21. Februar druck ma de Wochendausgab vo da tz am 20. Feburar vo voan bis hintn auf boarisch. Auf tz.de kenna's davoa und a am Wochenend an Schwung Text und a no mehra dazua finden, wia as Grantler-ABC oda as Boarisch-Quiz. Garantiert, dass eana Dialekt verrodd, wo's herkemman, glamm 'ses uns! Do geht's zua Übersichtseitn "tz auf Bairisch".

Jörg Heinrich

Jörg Heinrich

E-Mail:onlineredaktion@tz.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Auf Facebook: Thiago wendet sich an Bayern-Fans
Auf Facebook: Thiago wendet sich an Bayern-Fans
DFB-Pokalfinale: FC Bayern gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream
DFB-Pokalfinale: FC Bayern gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream
Wertvollste Vereine Europas: Bayern nicht in den Top 3
Wertvollste Vereine Europas: Bayern nicht in den Top 3
Rummenigge deutet weiteren Transfer an - Sané für 60 Mio.?
Rummenigge deutet weiteren Transfer an - Sané für 60 Mio.?

Kommentare