Transfers von Sanches und Hummels

tz-Kommentar: Wie Bayern der Konkurrenz eine Lektion erteilt

+
Karl-Heinz Rummenigge mit Neuzugang Renato Sanches.

München - Mit der Verpflichtung von Mats Hummels und Renato Sanches hat der FC Bayern der Konkurrenz ein klares Zeichen gesetzt. Die Musterschüler von der Säbener Straße haben alles richtig gemacht. Der tz-Kommentar.

Karl-Heinz Rummenigge grinst auf dem Bild, das der FCB nach der Vertragsunterschrift von Renato Sanches auf Twitter, Facebook & Co. verbreitete. Und der Vorstandsboss der Münchner hat auch allen Grund dazu. Nicht nur, dass der Rekordmeister mit Mats Hummels und Sanches zwei absolute europäische Hochkaräter an nur einem Tag nach München gelockt hat, Bayern hat der internationalen Konkurrenz einmal mehr eine Lektion in Sachen Saisonplanung erteilt.

Der Blick auf Spanien: Alles und jeder konzentriert sich auf das ­Ligafinale zwischen Real und Barça und hernach auf das CL-Finale zwischen Real und Atlético. Der Blick auf England: Leicester und das Warten auf die TV-Milliarden, mit denen City, United & Co. im Sommer auf eine globale Shopping-Tour gehen. Die Bayern hingegen machen Nägel mit Köpfen.

Ein Kommentar von tz-Redakteur José Carlos Menzel López.

Dank zahlreicher Gespräche mit Bald-Trainer Carlo Ancelotti, einer frühzeitigen Saison- und Kaderplanung sowie des nötigen Verhandlungsgeschicks hat man an der Säbener Straße den neuen Kader für die Saison 16/17 bereits vor dem Ende der Saison 15/16 eigentlich schon in der Tasche. Da können sich die Scouts der anderen im Sommer bei der EM gerne den Hintern wundsitzen und Spieler sichten – der FCB hat seine Hausaufgaben wieder einmal als einer der Ersten erledigt. Eins mit Sternchen. Zumindest jetzt. Denn dass große Namen allein nicht genügen, um die ganz großen Titel zu gewinnen, hat sich in den drei Jahren unter Pep Guardiola gezeigt. Dreimal Halbfinale. Gut, nicht schlecht! Eine ­Institution wie der FC Bayern strebt aber nach Höherem, dafür stehen auch jetzt die gut 70 Millionen für Hummels und Sanches. Es liegt nun an Carletto, all diese Sahnespieler wieder zu einer Einheit zu formen, die vielmehr das Bayern-Gen und nicht nur einen Spielstil repräsentiert. Klappt das, wird Rummenigge auch demnächst des Öfteren Grund zur Freude haben…

José Carlos Menzel López

auch interessant

Meistgelesen

Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern

Kommentare