Spitzenspiel am Sonntag

Verfolger Gladbach fordert Bayern: "Sind stabil"

+
Sollte Gladbach am Sonntag gegen Bayern gewinnen, wäre die Borussia nur einen Punkt hinter dem Rekordmeister zurück.

Mönchengladbach - In den 70er Jahren waren die Borussia und der FC Bayern die großen Rivalen um die Meisterschaft. Am Sonntag treffen die beiden Clubs mal wieder in einem Spitzenspiel aufeinander.

Borussia Mönchengladbach will Tabellenführer FC Bayern München zum Abschluss des 9. Spieltag in der Bundesliga Paroli bieten. „Wir sind momentan sehr stabil und seit 14 Spielen ungeschlagen. Deshalb können wir selbstbewusst in die Partie gehen“, sagte der Gladbacher Trainer Lucien Favre vor dem Match am Sonntag (17.30 Uhr) im Borussia-Park. Mit einem Sieg im Traditionsduell kann der Verfolger in der Tabelle bis auf einen Zähler an die Bayern heranrücken. „Die Tabelle ist sehr eng beieinander, deshalb interessiert sie mich nur am Rande“, sagte Favre.

Kramer: "Die Tabelle lügt auf keinen Fall"

Für Weltmeister Christoph Kramer spiegelt der Tabellenstand in der Fußball-Bundesliga auch das aktuelle Leistungsvermögen von Borussia Mönchengladbach wider. „Die Tabelle lügt auf gar keinen Fall“, sagte der Mittelfeldspieler auf der Internetseite der Gäste. „Wir stehen sicher nicht zu Unrecht dort oben.“

In dem Klassiker, der vor allem in der 70er-Jahren meist ein wichtiges Spiel im Titelkampf war, treffen die beiden erfolgreichsten Defensivreihen der laufenden Bundesliga-Saison aufeinander. Der FC Bayern kassierte bislang nur zwei Gegentore, Borussia-Keeper Yann Sommer musste erst vier Treffer hinnehmen.

Für Bayern-Trainer Pep Guardiola ist das Match der Auftakt einer Serie von vier wichtigen Partien in zehn Tagen. „Dann werden wir sehen, wie hoch unser Niveau ist“, sagte Guardiola, auf dessen Mannschaft nach dem Duell in Gladbach das Pokalspiel beim Hamburger SV sowie in der Liga Borussia Dortmund, und die Champions-League-Partie gegen Rom warten.

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers 

Beim FC Bayern ist unter anderem Weltmeister Bastian Schweinsteiger weiter im Aufbautraining. Favre kann im 100. Pflichtspiel beider Teams gegeneinander aus dem Vollen schöpfen. Beim jüngsten 5:0-Erfolg in der Europa League gegen Limassol schonte er am Donnerstag Kramer ebenso wie Alvaro Dominguez und André Hahn. Auch Raffael und Max Kruse kamen jeweils nur 45 Minuten zum Einsatz. Die Borussia fühlt sich daher bestens gerüstet für das Spitzenspiel. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen, auch gegen Bayern“, erklärte Favre.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

DFB-Pokalfinale: FC Bayern gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream
DFB-Pokalfinale: FC Bayern gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream
Fan lässt sich Glasauge mit Bayern-Logo anfertigen
Fan lässt sich Glasauge mit Bayern-Logo anfertigen
Ticker: Peps Elfer-Helden! FCB gewinnt Pokal nach Krimi
Ticker: Peps Elfer-Helden! FCB gewinnt Pokal nach Krimi
BVB-Motor stottert -ausgerechnet vor dem Pokal-Finale
BVB-Motor stottert -ausgerechnet vor dem Pokal-Finale

Kommentare