Nationalelf-Comeback verzögert sich

Niederlande ohne Robben gegen Belgien

+
Arjen Robben wird am Mittwoch nicht für die holländische Nationalelf auflaufen

Amsterdam - Arjen Robbens Rückkehr in die niederländische Elftal verzögert sich: Gegen Belgien am Mittwoch verzichtet Bondscoach Danny Blind auf Robben.

Eigentlich hatte sich Arjen Robben nach längerer Verletzungsmisere gerade wieder fit- und in der ersten Elf des FC Bayern festgespielt. Hollands Nationaltrainer Danny Blind scheint die oft fragile Gesundheit Robbens aber schon wieder Sorgen zu bereiten.

Wie das Sportmagazin „kicker“ berichtet, will Blind den Flügelspezialisten im Freundschaftsspiel gegen Belgien am Mittwoch schonen - und so sicherstellen, dass Robben beim Kampf um wichtige Punkte in der WM-Qualifikation am Samstag auflaufen kann. Am Montag weilte Robben noch in München.

Entscheidung mit dem FC Bayern abgestimmt 

„Ich will ihn gegen Luxemburg zu 100 Prozent einsetzen können", sagte Blind vor dem Prestigeduell mit Belgien. Die Entscheidung ist angeblich in Abstimmung mit dem FC Bayern gefallen.

Robben war zuletzt im November 2015 für Holland aufgelaufen. Seitdem hatten ihn unter anderem Muskel- und Adduktorenverletzungen von Einsätzen für die Nationalmannschaft abgehalten. Für die Bayern war Robben seit Anfang Oktober in allen Bundesliga- und Champions-League-Matches stets in der Startaufstellung gestanden.

fn

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Hoeneß über FC Bayern II: "Wir haben hier nicht gut gearbeitet"
Hoeneß über FC Bayern II: "Wir haben hier nicht gut gearbeitet"
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare