Sport1-Doppelpass

Völler: Das war die wichtigste Entscheidung des FC Bayern

+
Rudi Völler ist bekannt für seine klaren Worte.

Ismaning - Rudi Völler, Sportdirektor von Bayer 04 Leverkusen, sprach am Sonntag in „Der Volkswagen Doppelpass“ auf Sport1 offensiv über die Saisonziele der Leverkusener. Und über eine wichtige Entscheidung des FC Bayern.

Zudem erklärte er die Rückkehr von Christoph Kramer nach Gladbach und den geplatzten Deal zwischen Abwehrchef Ömer Toprak und Borussia Dortmund. Den Konkurrenten aus München lobte er für den Transfer von Mats Hummels. Die wichtigsten Aussagen anbei:

Rudi Völler (Sportdirektor von Bayer 04 Leverkusen) auf SPORT1:

… über die Zielsetzung von Bayer Leverkusen in dieser Saison: „Wir haben die letzten Jahren immer zu den ersten vier Mannschaften gehört. Wir haben es geschafft, den Kader nochmal in der Breite zu verstärken. Aber: Man darf natürlich nicht vergessen, dass wir letztes Jahr 18 Punkte Rückstand auf Dortmund und 28 auf die Bayern hatten. Wir wollen uns natürlich verbessen, wir wollen in die Champions League und vor allem wollen wir die Distanz zu den beiden Top-Mannschaften verkürzen. Das Ziel ist vor allem noch besser Fußball zu spielen - und das ist möglich mit diesem Kader. Ich bin sehr optimistisch. Wir machen uns nicht kleiner als wir sind, wir gehen ja alle offensiv mit unseren Zielen um. Wir sind die letzten beiden Jahre mit Roger Schmidt Vierter und Dritter geworden und wir wollen es noch besser machen. Wenn wir in der Liga gegen die Bayern spielen, wollen wir natürlich gewinnen. Aber auf eine ganze Saison gesehen, ist es so gut wie unmöglich, sie zu schlagen.“

… über den geplatzt Deal zwischen Leverkusens Abwehrchef Ömer Toprak und Dortmund:

„Wir waren es ihm schuldig, dass wir uns damit befassen, wenn eine gute Anfrage kommt. Er hatte eine Top-Anfrage von Borussia Dortmund - und es waren dann auch Kleinigkeiten, warum es nicht geklappt hat. Das passiert in dem Geschäft, da ist auch keiner sauer gewesen. Das hat Ömer Toprak sofort verstanden, dass es nicht an uns lag, dass es nicht geklappt hat. Nun hat er mindestens noch ein tolles Jahr vor uns bei uns.“

… über den Abgang von Christoph Kramer aus Leverkusen: 

„Es war der Wunsch von Christoph Kramer. Er hat viel besser bei uns gespielt, als alle gesagt haben. Nur die Hinrunde war ein bisschen holprig. Wir waren auf der Position aber mehrfach gut besetzt, sonst hätten wir ihn nicht gehen lassen. Dazu war der Preis gut.“

Hat Cathy Hummels schon neue beste Freundinnen gefunden?

… über den Transfer von Mats Hummels zu den Bayern:

„Es war die wichtigste Entscheidung von Bayern München, Mats Hummels zu verpflichten. Wenn es eine Position gab, die in den letzten Jahren nicht optimal besetzt war, dann war es die zweite Innenverteidiger-Position. Dazu haben die Bayern noch ihren härtesten Konkurrenten geschwächt.“

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga

Kommentare