Wegen Kabinenparty

Bayern-Gegner löst Feuerwehreinsatz aus

FC Carl Zeiss Jena
1 von 1
Ließen es schon mal vorsorglich krachen: Jenas Spieler vor dem Kracher gegen die Bayern.

Jena - Da war die Vorfreude wohl zu groß: Vor dem Pokalkracher gegen die Bayern veranstaltete Carl Zeiss Jena eine Party in der Kabine - und die lief prompt aus dem Ruder.

Kurioser Zwischenfall bei Fußball-Regionalligist Carl Zeiss Jena: Vor dem Duell in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Bayern München am Freitag rückte die Polizei bei den Thüringern an. Wie die Bild berichtet, ging um 13.00 Uhr am Mittwoch plötzlich die Brandmeldeanlage im Stadion an. Die Feuerwehr war mit sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Grund für den Alarm: Die Mannschaft hatte sich nach dem Vormittagstraining Spiegeleier und Speck in der Kabine gebraten und damit den Rauchmelder ausgelöst. Das unbekümmerte Verhalten der Spieler wird dem Verein teuer zu stehen kommen. Allein die Anfahrt soll bis zu 3000 Euro kosten.

SID

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgesehen

Noten: Offensive brilliert beim Bayern-Sieg gegen Wolfsburg
Noten: Offensive brilliert beim Bayern-Sieg gegen Wolfsburg
Atléti vom FCB besiegt: „Keine Punkte, kein Stolz“
Atléti vom FCB besiegt: „Keine Punkte, kein Stolz“
FC Bayern besiegt Atlético: Vier Zweier, zwei Vierer
FC Bayern besiegt Atlético: Vier Zweier, zwei Vierer
Sanches: Er kam mit drei Koffern Sneakers nach München
Sanches: Er kam mit drei Koffern Sneakers nach München

Kommentare