Zwei Stars fehlen Oranje

Robben tritt kürzer und warnt

+
Arjen Robben im Training.

Rio de Janeiro - Arjen Robben ließ es bei strahlendem Sonnenschein am Mittwoch locker angehen und beendete die Übungseinheit vorzeitig.

Die Niederlande müssen im Viertelfinale gegen Costa Rica am Samstag auf die beiden Mittelfeldspieler Nigel de Jong und Leroy Fer verzichten. De Jong fällt wegen eines kleinen Risses in der Leistengegend mindestens zwei Wochen aus und dürfte bei der WM in Brasilien nicht mehr zum Einsatz kommen. Fer absolvierte nach seinem kleinen Muskelfaserriss im Oberschenkel am Mittwoch in Rio de Janeiro zwar wieder Lauftraining, die Partie in Salvador kommt für ihn aber noch zu früh. Arjen Robben ließ es bei strahlendem Sonnenschein locker angehen und beendete die Übungseinheit vorzeitig. Sein Einsatz ist aber nicht gefährdet.

Der Bayern-Star warnte davor, Costa Rica zu unterschätzen. „Ich finde, dass sie eine richtig gute Mannschaft haben. Wir müssen fokussiert bleiben“, warnte der 30-Jährige. Das Oranje-Team fliegt an diesem Donnerstag nach Salvador, wo am Abend noch ein Training hinter verschlossenen Türen stattfindet. Bondscoach Louis van Gaal wird dann testen, wer für den verletzten de Jong im defensiven Mittelfeld spielt. Infrage kommen Daley Blind, Jonathan de Guzman oder Jordy Clasie. Die Elftal hat gute Erinnerungen an die Arena Fonte Nova in Salvador. Zum WM-Auftakt gewannen die Niederländer dort gegen den inzwischen entthronten Weltmeister Spanien mit 5:1.

dpa

Das sind die hübschesten Spielerfrauen

Das sind die hübschesten Spielerfrauen

auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste