Nasse Sause fällt aus

Zoff beim Pokal-Finale: DFB untersagt Bierduschen

+
Viele sehen die Bierduschen kritisch, aber sie gehörten zur ­Titelfeier – in Berlin bleibt’s nun trocken. Der DFB wirbt übrigens auch für Bier.

München/Berlin - Sollte der FC Bayern am Samstag den DFB-Pokal gewinnen, wird ein fast schon traditionelles Ritual fehlen: Die Bierdusche. Der DFB untersagte die nasse Sause. Warum?

Update: Die beiden Mannschaften müssen auf das Bierdusch-Ritual doch nicht verzichten. Das berichtet die Welt. Lediglich bis zum offiziellen Siegerfoto soll es keine Bierdusche geben, sagte ein Verbandssprecher. Man wolle einfach schöne Fotos, auf denen auch T-Shirts mit Botschaften nicht erlaubt sind. Den Aufreger zu der Meldung finden Sie im folgenden Text:

Erstmeldung

Die feucht-fröhlichen Feierbilder vom vergangenen Samstag sind den Bayernfans noch in bester Erinnerung. Nach der Übergabe der Meisterschale hieß es Weißbier frei für die Stars – und trocken überlebte die traditionellen Bierduschen in der Arena niemand. Schon gar nicht Pep Guardiola. Für den scheidenden Trainer des FC Bayern war es allerdings die letzte, denn selbst im Erfolgsfall am Samstag wird es keine Weißbierdusche mehr für ihn geben. Der Grund: ein Bier-Zoff beim Pokalfinale!

Von Seiten des DFB ist es nicht gewünscht, dass die Bayern oder der BVB ihren Triumph mit Gerstensaft aus XXL-Gläsern begießen. Beim Verband heißt es, die Bilder der Bierduschen passen nicht zum Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“, das der DFB vor Kurzem mit einigen anderen Verbänden ins Leben gerufen hat. Doch es scheint mehr als nur ein Alkoholverbot hinter der Entscheidung zu stecken. Das lässt sich aus der Erklärung von Roland Tobias, dem Sprecher von FCB-Sponsor Paulaner, gegenüber der tz erahnen: „Bierduschen – die beim FC Bayern München übrigens mit alkoholfreiem Paulaner Weißbier zelebriert werden – sind ein fröhliches Ritual.“ Auch aus Kreisen von Brinkhoff’s, dem offiziellen Bier-Partner des BVB, war zu hören, dass eine Sause mit alkoholfreiem Bier kein Problem gewesen wäre. Das Problem: Weder Paulaner noch Brinkhoff’s sind offizielle Partner des Fußballbundes. Der hat mit Bitburger einen anderen Biersponsor.

Andreas Thielemann, Marketing Manager der Radeberger Gruppe, zu der auch Brinkhoff’s zählt, sprach von einer „alkoholpolitisch motivierten Entscheidung. Wir bei Brinkhoff’s No.1 respektieren diesen Wunsch, auch wenn wir bedauern, dass die Fans bei einer Siegesfeier darauf verzichten müssen“. Ähnlich äußerte sich auch Tobias zu dem Entschluss: „Die Entscheidung des DFB bedauern wir natürlich, zu den Gründen für diese Entscheidung können wir uns nicht äußern. Aber die Gewinner des DFB-Pokals werden sicher einen Weg finden, auf den Sieg anzustoßen.“

Bayern - Dortmund: So endeten die vergangenen Duelle

Wie die tz erfuhr, mussten die Vereine und ihre Sponsoren auch in den vergangenen Jahren darum kämpfen, „ihre“ Vereine im Siegesfall mit den XXL-Gläsern für die Bierduschen ausstatten zu dürfen. Das taten sie auch diesmal – doch ohne Erfolg. Die nasse Sause fällt zwar aus, doch feiern wollen die Bayern trotzdem. „Aus einer guten Saison kann eine sehr gute werden“, verdeutlicht Kapitän Philipp Lahm die Bedeutung des Pokals. „Ich bin glücklich, wenn ich am Sonntag noch einmal auf den Rathausbalkon darf“, erklärte Franck Ribéry. „Aber wir müssen gewinnen, um dahin zu kommen.“ Vor dem BVB hat der Franzose eine Menge Respekt und lobt Aubameyang & Co. für eine „gute Saison“, dennoch denkt er nur an einen Sieg. Sonst würde seine Urlaubsstimmung erheblich getrübt. „2012, als wir alle Finals verloren haben, war der Urlaub eine Katastrophe. Nach dem Triple 2013 war er super“, grinste der Flügelflitzer.

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Krise beim FC Bayern? Das denkt Atlético-Trainer Simeone
Krise beim FC Bayern? Das denkt Atlético-Trainer Simeone
Bayern die Bestia Negra? „Das war mal“
Bayern die Bestia Negra? „Das war mal“

Kommentare