Pesic-Nachfolger greift an

Djordjevic nimmt Arbeit bei Bayern auf: "Immer hungrig"

+
Sasa Djordjevic bei seinem ersten Presse-Termin als Bayern-Trainer.

Riva del Garda - Gardasee, Torte, Ständchen - an seinem 49. Geburtstag startet Sasa Djordjevic in sein Projekt bei den Basketballern des FC Bayern. Der Nachfolger von Svetislav Pesic will Titel gewinnen.

Vor der malerischen Kulisse des Gardasees brachten die Bundesliga-Basketballer des FC Bayern ihrem neuen Coach Sasa Djordjevic ein Geburtstagsständchen. Voller Tatendrang will der 49 Jahre alte Nachfolger des zurückgetretenen Svetislav Pesic die Münchner wieder zur Titelreife führen. „Ich will immer Titel gewinnen. Ich bin immer hungrig. Die Spieler müssen mir folgen. Kein Spieler kann weniger Erfolgshunger haben als ich“, betonte Djordjevic bei seinem Eintreffen im Trainingslager in Riva del Garda am Freitag.

Erst wenige Tage zuvor hatte der neue Hoffnungsträger auf der Trainerbank mit der serbischen Nationalmannschaft Silber bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewonnen. Nach einem Empfang in Belgrad und einem Zwischenstopp in Mailand traf der langjährige Italien-Profi Djordjevic am Freitag bei seinen Schützlingen ein.

„Ich bin sehr aufgeregt, hier jetzt arbeiten zu dürfen. Meine Aufgabe ist es, meine Energie, meinen Enthusiasmus, mein Wissen mit einzubringen, um gemeinsam mit der Mannschaft und dem Club unsere Ziele zu erreichen“, erklärte der Vater zweier Töchter.

Impulsiv ist Djordjevic wie sein Vorgänger Pesic. Beide haben eine besondere Beziehung. „Uns verbindet eine Freundschaft seit 30 Jahren, seit er mich trainiert hat in der jugoslawischen Jugend-Nationalmannschaft“, erzählte Djordjevic. „Seine Erfolge sprechen für sich. Es ist eine große Ehre für mich, sein Nachfolger zu sein, aber auch ein schweres Erbe. Unser Verhältnis ist weit mehr als ein professionelles.“

Lehrmeister Pesic ist von den Qualitäten seines Nachfolgers überzeugt. „Er hatte immer schon eine starke Führungspersönlichkeit und das richtige Verständnis für den Basketball“, schwärmte der 66-Jährige nach der Verpflichtung.

Impressionen aus dem Trainingslager der Bayern-Basketballer

Djordjevic wird den runderneuerten Kader, in dessen Zusammenstellung er involviert war, nun nach seinen Vorstellungen formen. Das erste Testspiel noch ohne den neuen Coach gewannen die Münchner am Donnerstag gegen Dolomiti Energia Trento mit 82:71. Djordjevic wird das Team um Zugänge wie Vladimir Lucic und Danilo Barthel am 3. September (17.00 Uhr) gegen den Mitteldeutschen BC erstmals live in einem Test prüfen.

In der Defensive fordert er harte Arbeit, in der Offensive will er seinen Spielern viele Freiheiten lassen. Eines ist Djordjevic aber ganz wichtig: „Ich mag es, zusammen Basketball zu spielen. Das klingt sehr banal, das bedeutet mir aber sehr viel.“

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bayern siegen gegen Malaga
Bayern siegen gegen Malaga
Renfroe verlässt die Bayern
Renfroe verlässt die Bayern
Bayreuth plant die Sensation
Bayreuth plant die Sensation
Bayern-Baskets schenken Hoeneß einen Sieg zum Einstand
Bayern-Baskets schenken Hoeneß einen Sieg zum Einstand

Kommentare