Bayern gewinnen bei Banvit Bandirma

FCB: Zittersieg im ersten Eurocup-Spiel

Bundesliga, Herren - Meisterschaftsrunde - Playoff (Best of 5), Finale, 2. Spieltag: Bayern München - Brose Baskets Bamberg am 10.06.2015 in München (Bayern). Trainer Svetislav Pesic von München gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Sven Hoppe/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
Musste zittern: Cheftrainer Svetislav Pesic

München - Zittersieg im Eurocup. Die FCB-Baskets gewannen ihr erstes Spiel im zweithöchsten europäischen Wettbewerb.

Die Freude der FCB-Baskets über ihren ersten Sieg im Eurocup war zunächst eher verhalten. In allererster Linie überwog die Erschöpfung. Schließlich hatte das Team von Svetislav Pesic beim türkischen Erstligisten Banvit Bandirma am Ende noch einmal ordentlich zittern müssen. Nachdem die Münchner einen 13-Punkte-Vorsprung verspielt hatten, war es Alex Renfroe, der drei Sekunden vor Schluss für den 85:83 (47:37)-Erfolg und damit den ersten Sieg in den Last 32 des zweithöchsten europäischen Wettbewerbs sorgte.

„Dieser Trip war nicht einfach. Trotzdem hatte unser Team die richtige Einstellung und dazu gratuliere ich den Spielern“, meinte Trainer Pesic zufrieden. Besonders erfreulich: Mit Renfroe (14), Paul Zipser (14), Dusko Savanovic (12), Bryce Taylor (12), Anton Gavel (10) und Deon Thompson (10) punkteten gleich sechs seiner Schützlinge zweistellig! „Die Mannschaft hat Charakter gezeigt“, lobte Pesic.Von Minute eins an ging es im Hexenkessel von Bandirma vor 3000 Zuschauern ordentlich zur Sache. Beide Teams starteten stark ins Spiel, suchten den schnellen Korberfolg. Kurz darauf fanden die Bayern mehr und mehr zu ihrem Rhythmus. Obwohl die Partie sehr intensiv blieb, gelang es Renfroe & Co., die Kontrolle zu übernehmen. Langsam aber sicher erarbeiteten sich die Bayern einen Vorsprung. Besonders Thompson und Zipser sorgten für starke Offensiv-Aktionen. Mit 47:37 ging es in die Pause. Dann kehrten allerdings die Hausherren stärker aus der Kabine zurück. Banvit gelang es, sich wieder an seine Gäste heranzuarbeiten (68:65 aus Bayern-Sicht).

Bis zum Schluss roch alles nach Verlängerung. Es entwickelte sich ein regelrechtes Herzschlagfinale, bei dem die Bayern die Nerven behielten. Vor allem Youngster Zipser überzeugte und glänzte insgesamt mit einer Treffequote von 100 Prozent. Matchwinner Renfroe: „Es tut gut, endlich so ein hartes und enges Spiel gewonnen zu haben.“Lena Meyer

Lena Meyer

Lena Meyer

E-Mail:info@merkur.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

FCB setzt auf Risiko!
FCB setzt auf Risiko!
Pesic: Aus bei den Bayern!
Pesic: Aus bei den Bayern!
Bayern: Es gab einen Plan B!
Bayern: Es gab einen Plan B!
Bayern München verpflichtet Balvin - Micic geht
Bayern München verpflichtet Balvin - Micic geht

Kommentare