Mittwoch geht es ohne den Guard gegen Malaga

Renfroe verlässt die Bayern

+
Alex Renfroe (l.)

München - Große Nachrichten bei den Bayern. FCB-Guard Alex Renfroe verlässt die Münchner vorzeitig.

Mittwoch Abend (20 Uhr) müssen die Bayern-Basketballer noch einmal im Eurocup gegen Malaga ran. Einer ist dann nicht mehr dabei: Aufbauspieler Alex Renfroe hat die Münchner in Richtung Barcelona verlassen. Der Vertrag des US-Profis (bis 2017) wurde am Dienstag aufgelöst, die Bayern erhalten eine Entschädigung. „Es ist nicht unser Plan gewesen, Alex abzugeben, doch die Bewährungschance in Barcelona können und wollen wir ihm nicht verwehren“, sagte Marko Pesic. Gut möglich, dass die Münchner demnächst noch einmal nachverpflichten.

Mittwoch soll aber erst einmal ein weiterer Sieg her – auch, wenn die Bayern bereits sicher eine Runde weiter sind. Die Ambitionen sind groß. Und das aus mehreren Gründen.

Die Festung Audi Dome: Die Formulierung klingt ein wenig blumig, der Hintergrund ist aber ein zentraler. FCB-Trainer Djordjevic sprach im Vorfeld der Partie gegen Malaga davon, allein schon deshalb siegen zu müssen, um den Audi Dome mit weiteren positiven Erfahrungen zu verknüpfen. „Wir werden für einen Erfolg kämpfen, denn ein Sieg ist auch deshalb ein Muss, weil wir hier eine Festung errichten wollen, die uns Sicherheit verleiht“, so Djordjevic. In dieser Saison verloren die Münchner nur eins von sieben Heimduellen. Eine positive Bilanz, die fortgeführt werden soll.

Die Fans: Ein Grund, der den Bayern-Baskets ebenfalls wichtig ist. Man will sich vor den eigenen Fans besser präsentieren, als es zuletzt der Fall war. Den Münchnern gelang es in dieser Saison selten, über 40 Minuten eine gute Leistung zu zeigen. „Wir müssen weiter an unserem Gesamtauftritt arbeiten“, stellte Djordjevic fest.

Die Entwicklung: Trainer Djordjevic betont immer wieder: Jedes Spiel dient der weiteren Teambildung und bietet die Möglichkeit, an den Abstimmungen innerhalb der Mannschaft zu arbeiten. „Die vergangenen Erfolge waren ein Schritt in die richtige Richtung“, meinte Danilo Barthel unlängst. „Daran müssen wir anknüpfen.“ Vor allem, weil die Aufgaben nicht leichter werden. Schon am kommenden Samstag ist das derzeitige Überraschungsteam der Liga, Bayreuth, zu Gast. Die Franken stehen momentan auf Rang drei der Tabelle, die Münchner einen Platz dahinter. 

Lena Meyer

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Fehlersuche nach der zweiten Niederlage
Fehlersuche nach der zweiten Niederlage
Die Steuertricks der Superstars: Fußball wieder im Zwielicht
Die Steuertricks der Superstars: Fußball wieder im Zwielicht
Bayern verlieren in Bonn!
Bayern verlieren in Bonn!
Bayern-Basketballer gewinnen Topspiel - Korner: „Klassenunterschied“
Bayern-Basketballer gewinnen Topspiel - Korner: „Klassenunterschied“

Kommentare