1. tz
  2. Sport
  3. FCB Basketball

Bayerns Drei-Punkte-Plan

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lena Meyer

Kommentare

Anton Gavel
Anton Gavel © dpa

Málaga - Die FCB-Baskets sind in Spanien und stehen dort vor ihrer nächsten Aufgabe. Das Team von Sasa Djordjevic muss gegen Málaga ran. So soll es mit einem Sieg klappen.

Murcia, Málaga – Hauptsache Spanien! Eine Woche nach dem ersten Eurocup-Erfolg der Bayern-Basketballer gegen Murcia, trifft das Team von Sasa Djordjevic wieder auf einen spanischen Gegner: Mittwoch Abend wartet um 20.45 Uhr Unicaja Málaga auf die Münchner Korbjäger. Es ist insgesamt das dritte europäische Duell in der noch jungen Saison. Nach einer Niederlage (77:80) und einem Sieg (92:84) wollen die Bayern nun ein richtiges Ausrufezeichen setzen.

FCB-Neuzugang und Spanien-Experte Vladimir Lucic weiß, dass das alles andere als einfach wird. Der Forward spielte von 2013 bis 2016 bei Valencia in der spanischen Liga ACB und kennt sich mit den Top-Mannschaften wie Málaga bestens aus. „Murcia ist ein gutes Team – keine Frage! Vor allem zuhause sind sie sehr stark. Aber Málaga ist eine andere Nummer. Unicaja kann es ohne Probleme mit den stärksten spanischen Teams wie Real Madrid oder Barcelona aufnehmen. Das wird eine sehr große Herausforderung für uns“, so Lucic zur tz. Und deshalb hat der 27-Jährige einen drei Punkte-Plan, der seine Mannschaft zum Sieg führen soll:

1. Rebounds kontrollieren: Es war das Problem am Ende der Partie vor einer Woche gegen Murcia. Die Bayern ließen zu viele Offensiv-Rebounds zu, was der spanische Gegner gnadenlos ausnutzte. Der komfortable Vorsprung der Roten (zwischenzeitlich 27 Punkte) wurde verspielt, am Ende war der Erfolg zu großen Teilen Glück. Gegen ein Top-Team wie Málaga habe man so keine Chance, meint Lucic. „Málaga hat eine sehr gute Offensive. Sie gehören zu den Mannschaften, die ein Spiel innerhalb von wenigen Minuten drehen und entscheiden können. Wenn man nicht über 40 Minuten hochkonzentriert auftritt, hat man verloren. Wir müssen unbedingt die Rebounds kontrollieren – sowohl offensiv, als auch defensiv.“

2. Die Defensive: Keine Überraschung - dafür aber umso wichtiger. Die akribische Arbeit in der Verteidigung müsse immer „der zentrale Punkt in unserem Spiel sein“, so FCB-Coach Djordjevic. Das weiß auch Spanien-Experte Lucic. „Der Basketball in der ACB-Liga zählt zu den Besten Europas. Er ist schnell und sehr gut organisiert – gerade bei Top-Teams wie Unicaja. Wir müssen aufpassen, dass Málaga uns nicht überrennt.“

3. Mutig sein: „Die Fans vieler spanischer Teams sind sehr enthusiastisch“, weiß Lucic. „Sie brennen für ihren Verein und das bekommen die Gegner natürlich besonders zu spüren. Die Auswärtsspiele in Málaga gehörten zu meiner Zeit bei Valencia mit zu den schwersten. Wir müssen uns mental darauf einstellen.“ Der FCB-Forward ist allerdings guter Dinge, dass das funktioniert. „Wir hatten nun eine Woche Zeit, um uns vorzubereiten, weil die BBL-Partie gegen Jena verschoben wurde“, so Lucic. „Wir sind bereit für die nächste Aufgabe.“

Lena Meyer

Auch interessant

Kommentare