FCB-Baskets verlieren auch das Rückspiel

St. Petersburg bleibt der Bayern-Schreck

+
Heimniederlage für Kapitän Bryce Taylor & Co.

München - Das war nichts. Die FCB-Basketballer verloren am Mittwoch gegen Zenit St. Petersburg und verpassten das vorzeitige Eurocup-Tickets auf die Top16.

So viele prominente Zuschauer wie Mittwoch hatten die FCB-Basketballer in dieser Saison noch nicht. Die Fußball-Stars Mats Hummels, Javi Martinez und Renato Sanches gaben sich genauso wie Euroleague-Chef Jordi Bertomeu, Bald-Bayernpräsident Uli Hoeneß sowie Ex-DFB-Präsident Wolfgang Niersbach die Ehre im Audi Dome. Der Grund dafür? Die Münchner Korbjäger mussten zum Eurocup-Rückspiel gegen Zenit St. Petersburg ran - die einzige Mannschaft, die die FCB-Baskets in dieser Saison auf europäischem Parkett geschlagen hatte. Mittwoch wollten Nick Johnson (20 Punkte) & Co. Revanche nehmen und sich vorzeitig für die Runde der besten 16 qualifizieren. Aus diesem Vorhaben wurde allerdings nichts... Das Team von Sasa Djordjevic verlor vor 6157 Zuschauern auch das Rückspiel mit 88:99 (42:51). „Wir haben heute keine gute Verteidigung gespielt. St. Petersburg hat sich hingegen beeindruckend präsentiert“, meinte Trainer Sasa Djordjevic bei telekombasketball.de.

Schon der Start der Bayern in die Partie hätte deutlich besser sein müssen. Den Hausherren gelang es nicht, die schnellen Angriffe der russischen Gäste zu stoppen. Zenit zeigte sich dagegen extrem treffsicher aus der Distanz. Insgesamt brachten es die Russen auf eine Dreierquote von 54,8 Prozent! Ende des ersten Viertels trennten beide Mannschaften bereits zwölf Punkte (17:29).

Die Münchner kämpften, fanden allerdings nicht ins Spiel. Die Offensivaktionen der Bayern blieben zu fahrig, es fehlte die Ordnung. St. Petersburg hielt die Bayern weiter auf Distanz. Zum Ende der ersten Halbzeit lagen die Münchner mit neun Punkten zurück (42:51). Den Hausherren gelang es auch in der Folge nicht, die offensiv starken Russen zu stoppen. Am Ende brachten es die Gäste auf 99 Punkte. „Das ist natürlich viel zu viel. Wir müssen aus diesem Spiel lernen und beim nächsten Mal besser Stopps setzen“, meinte Maxi Kleber.  Nächste Woche haben die Bayern gegen Murcia die Chance dazu.

Lena Meyer

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Fehlersuche nach der zweiten Niederlage
Fehlersuche nach der zweiten Niederlage
Die Steuertricks der Superstars: Fußball wieder im Zwielicht
Die Steuertricks der Superstars: Fußball wieder im Zwielicht
Bayern verlieren in Bonn!
Bayern verlieren in Bonn!
Bayern-Basketballer gewinnen Topspiel - Korner: „Klassenunterschied“
Bayern-Basketballer gewinnen Topspiel - Korner: „Klassenunterschied“

Kommentare